Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Program

27.09.2019    |    01.03.2020

Währenddessen an einem anderen Ort: Ein Jahrhundert des tschechischen Comics

Die Ausstellung im Erika-Fuchs-Haus präsentiert einen Querschnitt der tschechischen Comicgeschichte und ihrer Autoren – vom Comic im Dritten Reich über die Zeit des Kommunismus bis hin zu aktuellen Comics wie der Graphic Novel Alois Nebel.

17.10.2019

Europäische Marionettengala

Das Dornerei-Theater in Neustadt, das Salzburger Marionettentheater und das Prager Marionettentheater Spejbl und Hurvínek präsenierten in einer Gemeinschaftsproduktion einen bunten und unterhaltsamen Querschnitt aus der Vielfalt des Figurentheaters.

23.10.2019

Deutsch-tschechisches Konkurrenz-Kabarett

Das erste deutsch-tschechische Kabarett mit prickelndem doppelkulturellem Einklang direkt aus Prag. Das Thema / To téma: Cit und Gefühl.

07.11.2019    |    24.01.2020

Václav Havel – Bürger und Dramatiker

Lang bevor er Spitzenpolitiker wurde, war Václav Havel als Bühnenautor tätig. Eine neue Ausstellung im Tschechischen Zentrum München beleuchtet den Werdegang dieses großen Vertreters des absurden Theaters. Gezeigt werden vor allem Aufnahmen von tschechischen wie auch internationalen Inszenierungen seiner Werke aus den 60er Jahren bis in die Gegenwart.

09.11.2019    |    10.11.2019

Konversationstraining Tschechisch in München

Unser Kursangebot ergänzen wir zwei Mal im Jahr durch ein intensives Konversationswochenende in München. Immer im Frühjahr und im Herbst laden wir Sie zu unseren “Sprechstunden” ein.

30.11.2019    |    01.12.2019

Zertifizierte Tschechischprüfungen 2019

Sie möchten einen offiziellen Nachweis ihrer bisherigen Sprachkompetenz? Dann ist das Angebot des Tschechischen Zentrums München das Richtige für Sie!

Kalender

Aktuelles

11. 09. 2019

Europa im Dialog

19. 08. 2019

Sommerpause 2019

29. 07. 2018

Sommerpause 2018

02. 03. 2018

MPEF Umfrage

06. 04. 2016

Magnesia litera

Galerie
Videos

Galerie

04. 10. 2019

Tomáš Petříček im Tschechischen Zentrum

Am 4. Oktober 2019 war der tschechische Außenminister Tomáš Petříček in München. Er besuchte die Foto-Ausstellung "Wendejahre in der Tschechoslowakei" und sprach mit unserem Direktor Jiří Rosenkranz über die Arbeit des Tschechischen Zentrums.

20. 09. 2019

Daschenka oder das Leben eines Hundekindes

Am 20. September 2019 feierte die Internationale Jugendbibliothek ihr 70-jähriges Jubiläum mit einem großen Familienfest im Schloss Blutenburg. Als tschechischen Beitrag haben Marka Miková und Hana Grančičová Puppentheater nach Geschichten von Karel und Josef Čapek aufgeführt.

11. 09. 2019

Wendejahre in der Tschechoslowakei

Am 11. September 2019 haben wir unsere neue Ausstellung Wendejahre in der Tschechoslowakei eröffnet. Beide Fotografen – Daniel Biskup und Karel Cudlín – waren anwesend und sprachen mit der SZ-Journalistin Viktoria Großmann über ihre Erinnerungen an die Zeit um die Samtene Revolution. Foto: © Katerina Lepic

12. 07. 2019

CzechImage

Lässt sich ein Land ohne Klischees, aber modern und interessant mit einem Bild darstellen? Womit verbinden wir die nationale Identität visuell? Damit haben sich Grafik-Studenten/innen aus Tschechien und dem Ausland beschäftigt – die Ergebnisse präsentierte die Ausstellung CzechImage.

20. 06. 2019

Er stand an der Kasse

In Zusammenarbeit mit dem Adalbert Stifter Verein haben wir einen Klassiker des tschechoslowakischen Films - Karel Lamačs "U pokladny stál" - im Münchner FIlmmuseum gezeigt. Im Anschluss an der Vorführung gab es eine sehr spannende Diskussion mit zwei Film-Expertinnen, Nicole Kandioler und Kateřina Kritlová.

05. 06. 2019

Herma Kennel: Die Welt im Frühling verassen

In Erinnerung an die Errichtung des Protektorats Böhmen und Mähren vor 80 Jahren las Herma Kennel aus ihrem bewegenden Tatsachenroman "Die Welt im Frühling verlassen". Moderiert wurde der Abend von Wolfgang Schwarz, dem Kulturreferenten für die böhmischen Länder beim Adalbert Stifter Verein.

22. 05. 2019

Kateřina Tučková: Gerta. Das deutsche Mädchen

Volles Haus im Tschechischen Zentrum! Im Rahmen der letzten Veranstaltung der Reihe ECHO LEIPZIG war Kateřina Tučková zu Besuch in München und las aus ihrem Bestsellerroman "Gerta. Das deutsche Mädchen" (Klak 2018, ins Deutsche übertragen von Iris Milde)

16. 05. 2019

Sandra Brökel: Das hungrige Krokodil

Am 16. Mai war die Autorin Sandra Brökel zu Gast bei uns im Tschechischen Zentrum. Im Rahmen einer wirklich spannenden Präsentation hat sie viel über die Entstehung Ihres Romans "Das hungrige Krokodil" und auch über ihre eigene Schreibmotivation erzählt.

02. 05. 2019

Lange Nacht der Musik

Bei der Langen Nacht der Musik hat uns das David Dorůžka Trio vier Stunden lang mit famosem Jazz verwöhnt.

26. 04. 2019

Petr Borkovec: Lido di Dante

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe ECHO LEIPZIG 2019 war Petr Borkovec am 29. März im Tschechischen Zentrum München und las aus Lido di Dante. Moderiert wurde die Veranstaltung von Zuzana Jürgens.

11. 04. 2019

Internationaler Opernwettbewerb Gabriela Beňačková

Am 11. April fand im Haus des Deutschen Ostens der prestigeträchtige Opernwettbewerb statt.

18. 03. 2019

Vernissagen: Recyclo und Být součástí

Im Rahmen der Reihe "Schmuck" auf der internationalen Handwerksmesse gab es am 13.3.19 gleich zwei Vernissagen im Tschechischen Zentrum. Im Untergschoss stellten 20 Studierende der Fakultät für Design und Kunst Ladislav Sutnar aus Pilsen eine Auswahl ihrer besten Werke aus, die unter Leitung von Petr Vogel entstanden sind. Im Saal wurden Werke von acht tschechischen Schmuckkünstlern zum Thema "Recyclo" präsentiert. Die Ausstellung kuratierte Julie Bergmannová.

24. 02. 2019

Czech Innovation Expo

Mithilfe modernerster Technik auf Basis erweiterter Realität präsentiert die Ausstellung ein Jahrhundert der tschechischen Forschungsgeschichte. dabei rückt auch die junge Generation in den Fokus. Zu sehen war die Austellung auf der f.re.e. Messe.

11. 02. 2019

Ausgezeichnet! – Preisträger des Deutsch-tschechischen Journalistenpreises 2018 im Gespräch

Die Journalisten Martin Novotný (týdeník Euro), Martin Knitl (Český rozhlas Ostrava), die für ihre differenzierte Berichterstattung über das Nachbarland und ihren Beitrag zur deutsch-tschechischen Verständigung ausgezeichnet worden sind, unterhalten sich mit dem mit einer Sonderauszeichnung bedachten langjährigen Prag-Korrespondenten Hans-Jörg Schmidt (Die Welt u. a.) und dem Jury-Mitglied Lída Rakušanová.

07. 02. 2019

Währenddessen an einem anderen Ort | Ein Jahrhundert des tschechischen Comics

Die Ausstellung präsentiert einen Querschnitt der tschechischen Comicgeschichte und ihrer Autoren – vom Comic im Dritten Reich über die Zeit des Kommunismus bis hin zu aktuellen Comics wie die Graphic Novel Alois Nebel.

12. 12. 2018

Weihnachtskonzert mit dem Kinderchor Medvíd’ata aus Český Krumlov

Am 8. Dezember 2018 fand unsere letzte Veranstaltung in diesem Jahr statt. Der aus Český Krumlov stammende Kinderchor Medvídata brachte mit einem stimmungsvollen Konzert adventliche Stimmung in die Münchner St.-Stephans-Kirche.

30. 11. 2018

Ludmila Rakušanová: Danke, liebe Landsleute!

Am 29.11. fand im Tschechischen Zentrum der letzte Vortrag in der Reihe „Mein Weg zu unseren Deutschen“ statt. Gast war Lída Rakušanová, eine Journalistin, die nach der sowjetischen Besetzung der Tschechoslowakei im Jahr 1968 ins Exil ging und später zu einer der prägenden tschechischen Stimmen von Radio Freies Europa in München wurde.

21. 11. 2018

Der Nachsommer – Adalbert Stifters Vermächtnis - für heutige Leser

Am 20. November 2018 fand im Tschechischen Zentrum der Vortrag „Der Nachsommer – Adalbert Stifters Vermächtnis“ statt. Der Referent Dolf Schwarz brachte dieses bedeutende Werk dem heutigen Leser näher.

20. 11. 2018

Karls und Jaromírs Märchen oder Die Apfelbaumjungfrau

Wir denken auch an kleine Zuschauer! In Zusammenarbeit mit der Tschechischen Schule ohne Grenzen fanden vom 17. bis 20. November 2018 drei Aufführungen von Karls und Jaromírs Märchen oder Die Apfelbaumjungfrau von Jakub Folvarčný statt – eine unkonventionelle und und humorvolle Inszenierung. Die Aufführung fand im Tschechischen Zentrum, in der Münchner Mohr-Villa sowie im Gemeindezentrum in Speinshart statt.

16. 11. 2018

Jan Novák: So weit so gut

Am 14.11.2018 fand im Tschechischen Zentrum die Autorenlesung des amerikanisch-tschechischen Schriftstellers Jan Novák über seinen „Westernroman“ Zatím dobrý (So weit so gut) statt.

16. 11. 2018

Die tschechoslowakische Staatlichkeit 1918

Am 13.11.2018 fand die Vernissage zu der Ausstellung „Die tschechoslowakische Staatlichkeit 1918“ über die Gründung der Tschechoslowakei vor 100 Jahren statt. Der Historiker Dr. Martin Klečacký (Masaryk Institut und Archiv) führte in die Ausstellung ein.

09. 11. 2018

Traum und Albtraum – eine literarische Totenfeier für Habsburg

Am 8.11.2018 fand im Tschechischen Zentrum die szenische Lesung „Traum und Albtraum – eine literarische Totenfeier für Habsburg“ statt. Katka Karl-Brejchová trug spannende Berichte und Geschichten vor, die von einem gewaltigen Ende zeugten, das gleichzeitig der Beginn von viel Neuem war. Eine Totenfeier, sentimental und verlogen, ironisch und pathetisch – halt eine „schöne Wiener Leich“. Die Literaturgeschichten mit musikalischer Begleitung wurden von Katka Karl-Brejchová und Jana Věžníková aufgeführt, gespielt und gesungen.

29. 10. 2018

Barbara Bišický-Ehrlich: Sag‘, dass es dir gut geht!

Am 24.10.2018 fand im Tschechischen Zentrum eine Autorenlesung mit Barbara Bišický-Ehrlich über ihre Familiengeschichte in der damaligen Tschechoslowakei und später in Westdeutschland statt. Die tragischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts – Holocaust, Kommunismus, Prager Frühling, Flucht und Exil – all das spiegelt sich in den Erlebnissen ihrer Familie wider.

23. 10. 2018

„Unsere Felder schreien Verrat“. Das Münchner Abkommen in der tschechischen Dichtung

Am 15.10.2018 erinnerte ein Lyrik-Abend in deutscher und tschechischer Sprache im Kaminzimmer der Münchner Musikhochschule an den 80. Jahrestag des Münchner Abkommens. Mit Jan Čech am Flügel, Gedichtrezitationen von Stefan Hunstein und Jaromír Konečný, Moderation von Frances Jackson. @ Fotos: Tobias Melzer

15. 10. 2018

Magdalena Jetelová: Grenzenlose Kunst

Am 10.10. fand im Tschechischen Zentrum ein Vortrag der international renommierten Künstlerin Magdalena Jetelová statt. Der Vortrag wurde von Pavel Želechovský moderiert und lief in der Reihe "Mein Weg zu unseren Deutschen".

15. 10. 2018

Deutsch-tschechischer Tag Weiden

Am 10.10. fand in der Weidener Volkshochschule ein Deutsch-Tschechischen Tag statt. Das abwechslungsreiche Programm erinnerte an die 8er-Jubiläen: der 100. Jahrestag der Gründung der Tschechoslowakei und der 50. Jahrestag des Prager Frühlings. Unter anderem war es möglich, zwei Ausstellungen zu sehen und an der Vorführung des Films Pelíšky teilzunehmen.

25. 09. 2018

Im Zeichen der drei Deklarationen

Am 18.9. fand die Vernissage zu der Ausstellung „Im Zeichen der der drei Deklarationen“ statt mit einem Einführungsvortrag von Zdeněk Hazdra, Autor und Kurator der Ausstellung. Das Hauptaugenmerk der Ausstellung des Instituts für die Erforschung totalitärer Regime in Prag liegt auf den Vertretern der Adelsfamilien, die sich unter erheblichem Risiko zur Einheit der Länder der böhmischen Krone bekannten und in drei Erklärungen ihre Unterstützung der tschechischen Nation und des Volkes proklamierten.

16. 07. 2018

Sommerfest 2018

Am 12.07 haben wir im Tschechischen Zentrum gefeiert. Und dazu gab es gleich zwei gute Gründe: Seit dem 1. Juli 2018 hat Jiří Rosenkranz die Leitung des Tschechischen Zentrums übernommen. Gleichzeitig haben wir uns bei Ondřej Černý, der vier Jahre lang das Tschechische Zentrum München geleitet hat, verabschiedet und ihm für sein Wirken in München gedankt. © Fotos: Katerina Lepic

06. 07. 2018

»Der Prager Frühling. Aufbruch in eine neue Welt« – Ein Abend mit Ludmila Rakušanová und Martin Schulze...

Am 4.7.2018 unterhielten sich im Literaturhaus München der renommierte Osteuropahistoriker Martin Schulze Wessel, Autor des Buches „Der Prager Frühling. Aufbruch in eine neue Welt“, und die Zeitzeugin und Journalistin Ludmila Rakušanová über das Aufkommen des Prager Frühlings und seine Bedeutung. © Wolfgang Schwarz

29. 06. 2018

Ota Hofman 90

Am Donnerstag, den 28.6.2018, fand die Vernissage zu der Ausstellung „Ota Hofman 90“ statt. Das Kulturprojekt, das den Besucher in die Fantasiewelt des bekannten tschechischen Kinder- und Drehbuchautors Ota Hofman entführt, der vor allem mit seiner Figur Pan Tau berühmt geworden ist, wurde von den Kuratoren Ondřej Slanina und Martin Hůrka vorgestellt. Zu Gast war auch Gert K. Müntefering, der ehemalige Leiter des Kinderprogramms des WDR, der in einem Podiumsgespräch mit Ondřej Slanina an seinen langjährigen Weggefährten erinnerte. © Katerina Lepic

Videos

Video placehodler