Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Program

24.10.2018

Barbara Bišický-Ehrlich: Sag‘, dass es dir gut geht!

Autorenlesung: Barbara Bišický-Ehrlich wuchs als Tochter tschechisch-jüdischer Emigranten in Deutschland auf. In ihrem Buch erzählt sie von den Holocaust- und Emigrationserlebnissen ihrer Familie und deren Einfluss auf ihr eigenes Leben – emotional, bewegend und humorvoll.

07.11.2018

Ice Mother

Die 67-jährige Witwe Hana lebt alleine in einem großen Haus. Bis auf den wöchentlichen Besuch ihrer Söhne reihen sich die Tage bedeutungslos aneinander. Doch dann lernt sie den Eisschwimmer Broňa kennen – eine innige Romanze entspinnt sich. Eine herzerwärmende Tragikomödie über die Tücken des Alterns und die Erkenntnis, dass es nie zu spät ist, neu anzufangen im Leben.

08.11.2018

Traum und Albtraum – eine literarische Totenfeier für Habsburg

Hundert Jahre ist es her, dass das größte Völkergemisch Europas, die Habsburger Monarchie, zusammenbrach. Mit ihr verschwand auch ein geistig-politischer Kontinent, den man Mitteleuropa nannte. Es begann die fatale Spaltung Europas in Ost und West.

14.11.2018

Jan Novák: So weit so gut

Der amerikanisch-tschechische Schriftsteller Jan Novák stellt seinen mitreißenden, auf einer realen Geschichte basierenden „Westernroman“ Zatím dobrý (So weit so gut) vor: Ohne Pathos und in nüchterner Sprache schildert er die bewaffnete Flucht der Widerstandsgruppe um die Gebrüder Mašín aus der ČSR nach Westberlin durch die DDR in den frühen 1950er Jahren, verfolgt von der zahlenmäßig mehrfach überlegenen Volksarmee.

15.11.2018

Jan Novák: So weit so gut

Der amerikanisch-tschechische Schriftsteller Jan Novák stellt seinen mitreißenden, auf einer realen Geschichte basierenden „Westernroman“ Zatím dobrý (So weit so gut) vor: Ohne Pathos und in nüchterner Sprache schildert er die bewaffnete Flucht der Widerstandsgruppe um die Gebrüder Mašín aus der ČSR nach Westberlin durch die DDR in den frühen 1950er Jahren, verfolgt von der zahlenmäßig mehrfach überlegenen Volksarmee.

17.11.2018

Karls und Jaromírs Märchen oder Die Apfelbaumjungfrau

Der tschechische Puppen- und Schauspieler Jakub Folvarčný holt Karel Jaromír Erbens Märchen „Die Apfelbaumjungfrau“ auf die Bühne – unkonventionell und mit viel Humor inszeniert, aber mit allen Zutaten, die ein gutes Märchen haben soll: ein mutiger Prinz, eine verwunschene Prinzessin und eine böse Großmutter.

CZECHIMAGE

Aktuelles

Galerie
Videos

Galerie

Videos

Video placehodler