Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Alle Nachrichten

Bewertung des Projekts Pilsen – Kulturhauptstadt Europas 2015

15.9.2015 - Die ersten Ergebnisse für das erste Halbjahr des Projektes Pilsen – Kulturhauptstadt Europas 2015 zeigen die überwiegende Zufriedenheit der Besucher. Im ersten Halbjahr haben 225 Veranstaltungen stattgefunden, die Kulturhauptstadt Pilsen 2015 verzeichnete bereits jetzt insgesamt 599.000 Besucher. Insgesamt 86 Prozent der Befragten bewerteten die Qualität der Veranstaltungen mit den Noten 1 und 2. Die Erwartung der einzelnen Teilnehmer wurde im Durchschnitt zu 90 Prozent erfüllt. Und auch die Touristen- und Übernachtungszahl ist gestiegen – im Vergleich mit dem ersten Halbjahr 2013 um 34%.

Während der ersten sechs Monate fanden 255 Veranstaltungen statt, die im offiziellen Programm des Projekts figurierten. Unter die ersten Zehn reihten sich so zum Beispiel das Freiheitsfest, die Jiří Trnka gewidmeten Ausstellungen, das Lichtkunstfestival oder die Bayerischen Tage ein. Aus der Sicht der Besucher wurden am besten die Vorstellungen des L´Homme Cirque von David Dimitri, die Ausstellung über Jiří Trnka sowie die Ausstellung „München – eine strahlende Kunstmetropole“, die Literaturabende in den Interieurs von Adolf Loos, Aladin, der neue Zirkus Matamore von Cirque Trottola & Petit Théâtre Baraque, der Europäische Nachbarschaftstag oder  das Sinfonieorchester Kyōto bewertet. Insgesamt 86 der Befragten bewerteten die Qualität der Veranstaltungen mit den Noten 1 und 2. Die Erwartung der einzelnen Teilnehmer wurde im Durchschnitt zu 90 Prozent erfüllt.

„Die kontinuierlich gewonnenen Teilergebnisse zeigen jedoch, dass sein Besucherpotenzial wirksam geworden ist und dass die meisten Veranstaltungen die Gunst der Zuschauer gewonnen haben. Darüber hinaus hat das Projekt auch vermocht, Touristen herbeizulocken. Im abgelaufenen Halbjahr kamen zum Beispiel fast 120 000 Touristen nach Pilsen, die mindestens einmal übernachteten, was 18 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres sind. Und es ist zu erwarten, dass dank dem Projekt das Interesse an unserer Stadt auch in Zukunft anhalten wird“, erläutert Martin Baxa, der Vorsitzende des Verwaltungsrats der Gesellschaft Pilsen 2015 und 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters der Stadt Pilsen.