Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Alle Nachrichten

Neues aus der Kulturhauptstadt Pilsen 2015 Nr.4

20.11. - Pilsen ohne Bier & Waffen - Die Metropole Westböhmens schickt sich an, 2015 Kulturhauptstadt Europas zu sein. Dabei bekommen die Besucher überraschende Einblicke in Unbekanntes.

"Sie solten mir besser danach fragen, wie man hier lebt“, kontert die junge Frau auf die Frage, was sie vom Projekt der Kulturhauptstadt 2015 halte. Zwischen Dom und Bischöflichem Palais bettelt sie für sich und ihre zwei Kinder um das Nötigste. Nicht sehr erfolgreich, denn Touristenmassen wie in Prag drängen sich in der Pilsner Altstadt vorderhand keine.

Das soll freilich anders werden, sagt Mirka Reifová, die Marketing- und Kommunikations-Managerin der „Gesellschaft Pilsen 2015“; man rechne mit 570.000 Besuchern der Veranstaltungen und einem dauerhaften Touristenzuwachs von 20 Prozent. Das Motto „Pilsen Open Up“ werde von boshaften Tschechen zwar als Aufruf zur Öffnung von Bierflaschen interpretiert, tatsächlich jedoch gehe es um eine umfassende Öffnung der Stadt.

"Die Bürger werden dabei viel Neues erleben müssen, auch Unangenehmes“, prophezeit die gebürtige Pilsnerin, die in Prag Public Relations studiert hat. Am unangenehmsten ist es derzeit gleich vor der Kulturhauptstadtzentrale, wo ein neues Gleis der Straßenbahn und ein neuer Straßenbelag verlegt werden. Die ganze Stadt scheint einer Perestrojka unterzogen zu werden, und wie man mittlerweile weiß, zeitigt eine solche zwar rasch sichtbare Ergebnisse, für breite Bevölkerungsschichten aber heißt es „Bitte warten".

Hier können Sie den ganzen Artikel Von Wolfgang Bahr lesen.