Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Alle Nachrichten

Tschechischer Buchpreis für Jiří Hájíčeks „Dešťová hůl“

Der Tschechische Buchpreis 2017, der dieses Jahr zum sechsten Mal vergeben wurde, geht an Jiří Hájíček und seinen Roman „Dešťová hůl“ (Der Regenstab)!

Der Roman "Dešťová hůl" bildet den dritten Teil einer losen Triologie von Jiří Hájíček, die in Südböhmen spielt und das Aufeinandertreffen von Traditionen und Neuerungen auf dem Land thematisiert. Neben dem Preisgeld ist die Auszeichnung in Kooperation mit den Tschechischen Zentren mit der Möglichkeit eines einwöchigen Arbeitsaufenthalts in einer beliebigen europäischen Stadt verbunden.

Erstmals wurde dieses Jahr auch der tschechische Studentenbuchpreis von einer Jury, bestehend aus zehn Prager Schülern, vergeben. Geehrt wurde Bianca Bellová mit ihrem bereits mehrfach ausgezeichneten Roman „Jezero“ (Der See).