Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Alle Nachrichten

Online-Lesekreis des Tschechischen Zentrums

Obwohl öffentliche Lesungen derzeit nicht stattfinden dürfen, möchte das Tschechische Zentrum München weiterhin möglichst aktiv im kulturellen Bereich bleiben. Deshalb arbeiten wir aktuell an verschiedenen neuen digitalen Formaten und haben u. a. beschlossen, einen monatlichen Online-Lesekreis zu gründen.

In den kommenden Wochen werden wir ausgewählte Romane aus und über Tschechien vorstellen und laden Sie herzlich dazu ein, über diese Bücher mit uns in Dialog zu treten. Auf Facebook und Instagram sowie auch per Email können Sie uns erzählen, wie Sie die Werke empfunden haben, was Ihnen bei der Lektüre besonders gefallen oder gestört hat, ob Sie die weiterempfehlen würden, oder sogar vielleicht ein zweites Mal lesen möchten.

Für jedes Buch erstellen wir einen kleinen Fragenkatalog, um Ihnen einige Denkanstöße mit auf den Weg zu geben. Anhand von Interviews mit den AutorInnen und ÜbersetzerInnen erhalten Sie außerdem spannende Hintergrundinformationen zu den Büchern und Einblick in deren Entstehung.

Wir beginnen mit Jaroslav Kalfařs Romandebüt „Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt“ (Tropen 2017, übers. von Barbara Heller), einem gleichermaßen poetischen und humorvollen Buch, das Science Fiction mit der jüngsten tschechischen Geschichte auf höchstoriginelle Art und Weise verbindet. Wir freuen uns auf Ihre Meinungen dazu!

Für alle, die nicht wissen, wo sie das Buch am besten bekommen, haben wir auch ein paar Empfehlungen für Buchhandlungen in München, die trotz der Corona-Krise noch per Post liefern, zusammengestellt:

Autorenbuchhandlung
Buchhandlung am Gasteig
Buchpalast
Isarflimmern
Literatur Moths

#supportyourlocalbookshop