Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Alle Nachrichten

Feel-Good-Filme aus Tschechien: Už šedesát let je mi třicet

Die Kinos sind geschlossen und die meisten Nachrichten im Moment nicht gerade erfreulich. Wir brauchen alle ein bisschen Aufmunterung. Und witzige, heitere Streifen können oft gegen schlechte Stimmung und Lagerkoller genau das Richtige sein.

Um Ihnen bei der Filmauswahl im Heimkino zu helfen, haben wir FilmemacherInnen und FilmexpertInnen aus Deutschland und Tschechien nach Tipps für tschechische Filme, die gute Laune machen, gefragt. Unsere heutige Empfehlung stammt von dem Film- und Kunsttheoretiker sowie Redakteur der Zeitschrift Iluminace Matěj Forejt:

# 5 Už šedesát let je mi třicet | I've Been Thirty for Sixty Years (CZ 2010, 15 Min., R: Adéla Babanová)

„Adéla Babanová erzählt die Geschichte eines Hauses und dessen Besitzerin, die entscheidet, nie alt zu werden. Die spielerische  Atmosphäre des Films bewegt sich irgendwo zwischen Familienmemoire und reinem Fabulieren; ohne Pathos und jegliche Sentimentalität wird auch mit dem Erbe der funktionalistischen Architektur in Prag gespielt und das begeistert mich an dem Film immer wieder. ‚Už šedesát let je mi třicet‘ ist für mich ein wahrer Feel-Good-Film, selbst wenn die letzten zwei Drittel des Filmes eigentlich stumm sind –  bei den Vorführungen in den Galerien liefen sie nämlich parallel zu dem ersten Teil und der Film war somit stets mit Ton versehen.“

Matěj Forejt

Den Film können Sie sich hier ansehen. Ein Video-Interview mit der Regisseurin (auf Tschechich mit englischen Untertiteln) finden Sie hier.