Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Alle Nachrichten

Jahr der tschechischen Musik im Rahmen der 62. Europäischen Woche in Passau

11.4.2014 - Im „Jahr der Tschechischen Musik“, das seit 1924 [dem 100. Geburtstag Bedřich Smetanas] alle zehn Jahre stattfindet, ist es für die Europäischen Wochen als Dreiländerfestival ein besonderer Ansporn, das faszinierende und vielfältige Panorama der klassischen Musik in und aus Tschechien zu präsentieren. Insgesamt vierzehn Veranstaltungen der 62. EW haben einen klaren Tschechien-Bezug.

 

Das „Jahr der Tschechischen Musik“ steht 2014 unter der künstlerischen Schirmherrschaft der Mezzosopranistin Magdalena Kožená und des Dirigenten Sir Simon Rattle. Als Ehrenpräsident wurde der Chefdirigent der Tschechischen Philharmonie Jiří Bìlohlávek ernannt, Gründer der  „PKF – Prague Philharmonia“, die das Abschlusskonzert der Europäischen Wochen gestalten wird. Und auch die Eröffnung der Festspiele übernimmt mit den Smetana Philharmonikern ein Orchester aus Prag. Darüber hinaus haben zahlreiche Künstler auf unser Bestreben hin Werke tschechischer Komponisten – von Dvořák über Smetana bis Martinů – in ihre Konzertprogramme integriert. Auch haben die EW über das Eröffnungs- und Abschlusskonzert hinaus zahlreiche tschechische Künstler und Ensembles eingeladen. Und der traditionsreiche „Traumtag Böhmen“ geht ebenfalls in die nächste Runde – in diesem Jahr geht es sogar mit Übernachtung in die Kulturhauptstadt 2015, nach Pilsen.

 

Als klares Zeichen, dass sich die Europäischen Wochen in Zukunft den Blick noch stärker hinüber zu den östlichen Nachbarn wenden wollen, ist für Intendant Peter Baumgardt auch die Tatsache, dass die Festspiele zum ersten Mal in ihrer Geschichte eine Kooperation mit einem tschechischen Festival, nämlich dem Kammermusikfestival Krumau, eingehen. Als ersten Schritt dieser Zusammenarbeit werden die beiden Festivals gemeinsam am 4. Juli das Klavierrecital der gefeierten russischen Pianistin Olga Scheps (Foto) auf Schloss Krumau veranstalten.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.