Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Alle Nachrichten

Neues aus der Kulturhauptstadt Pilsen Nr. 7

12.1.2015 Europas Kulturhauptstadt Pilsen wird am 17. Januar mit dem Klang neuer Glocken, dem größten Video-Mapping in der Tschechischen Republik und dem Adrenalinstück eines Hochseilartisten aus der Schweiz eröffnet

Am Wochenende, vom 16. bis zum 18. Januar, wird Pilsen als Kulturhauptstadt Europas 2015 eröffnet. Die feierliche Eröffnung findet am Samstag, dem 17. Januar, im Freien im historischen Zentrum der westböhmischen Metropole unter Leitung von Projektdirektor Petr Forman statt.

Zuerst werden sich auf dem Platz Náměstí Republiky vier Besucherströme vereinen, die die Pilsener Flüsse symbolisieren, um anschließend eine hinreißende Show zu präsentieren, an der über 150 tschechische und ausländische Schauspieler, Akrobaten, Musiker und andere Künstler teilnehmen werden. Die Zuschauer können unter anderem den spannenden Auftritt des schweizerischen Hochseilartisten David Dimitri verfolgen oder das in der Tschechischen Republik größte Video-Mapping aus der Werkstatt „3dsense“ erleben, welches auf einer Fläche von 5.000 m2 nicht nur die Kathdrale zum Leben erweckt, sondern auch die Häuser der Umgebung.

 „Der Platz fasst etwa 15000 Personen. Wir rechnen damit, dass Zehntausende Besucher die festliche Eröffnung auf großflächigen LED-Bildschirmen werden verfolgen können, die in den umgebenden Parks in unmittelbarer Nachbarschaft des zentralen Platzes installiert werden,“ lädt der künstlerische Direktor des Projekts, Petr Forman ein.

Die Pilsener Philharmonie begleitet die Eröffnung mit der Erstaufführung der Komposition Glockensymphonie von Mark Ivanovič, deren Höhepunkt der erste Schlag der neuen Glocken in der Kathedrale des hl. Bartholomäus bildet. Diese Glocken konnten dank der öffentlichen Spende „Eine Glocke von Herzen“ angeschafft werden. An diesem Festakt beteiligt sich eine ganze Reihe weiterer renommierter Schöpfer – zum Beispiel der Kostümbildner Jan Pištěk, der Direktor der Zirkusschule in Barcelona, Roberto Magro, oder der Drehbuchautor Ivan Arsenjev.

Überraschung aus der tschechischen Musikscene vorbereitet

Ab 18:30 Uhr beginnt in der ganzen Stadt eine einzige Riesenparty, sowohl im Freien wie in Dutzenden von Klubs, Restaurants und Cafés; auf dem Programm stehen Konzerte, und Tanzveranstaltungen, wie z. B. der Pünktchenball. Ausstellungen und Museen sind auch abends geöffnet, vorbereitet sind Autorenlesungen und Gesprächsrunden, ein abendliches Orgelkonzert in der Kathedrale und Auftritte einiger Stars der tschechischen Musikszene, deren Namen als Überraschung für den Zuschauer noch geheim gehalten werden.

Eine Attraktion ist sicher auch die im Freien installierte Eisbar von František Bálek mit Eisskulpturen. Neben der Eröffnung am Samstag erwarten den Zuschauer während des gesamten Wochenendes an den unterschiedlichsten Orten der Stadt viele interessante und außergewöhnliche Erlebnisse – hier haben Sie die erste Gelegenheit, die umfangreiche retrospektive Ausstellung Atelier des Jiří Trnka zu besichtigen, an nicht alltäglichen Spaziergängen mit Erklärungen zu bekannten und unbekannten Ecken der Stadt teilzunehmen, den Geburtstag der Kunstrichtung Art´s Birthday mitzufeiern, sich zu dem lustigen Treiben in den Räumen des Pilsener Urquell zu gesellen oder einem Treffen mit bekannten Pilsener Persönlichkeiten beizuwohnen.