Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

13.06.2018 17:00

Prager Frühling, Alexander Dubček und Radio Freies Europa

Impulsreferate und eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion reflektieren die Bedeutung des Prager Frühlings, der Persönlichkeit von Alexander Dubček sowie des Sendebetriebs von Radio Freies Europa in ihrem gegenseitigen Kontext. U .a. mit Petr Brod und František Mikloško.

Das Jahr 1968 brachte in ganz Europa Menschen auf die Straße. In der Tschechoslowakei gingen die Ereignisse dieses Jahres als „Prager Frühling“ (tsch. pražské jaro, slow. pražská jar) in die Geschichte ein. Bezeichnet wird damit die Reformbewegung um Alexander Dubček, die das Ziel hatte einen „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“ zu schaffen. Der Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes im August 1968 beendete die Reformbestrebungen. Die slowakische und tschechische Bevölkerung protestierte gegen die Besatzung des Landes. Die gewaltsame Niederschlagung des Prager Frühlings kostete mehr als 140 Menschen das Leben.

Der amerikanische Radiosender „Radio Free Europe“, der von München aus in die Länder Ostmitteluropas sendete, berichtete über die Ereignisse in der Tschechoslowakei und wurde für die Bevölkerung zu einer wichtigen Informationsquelle.

Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam an die historischen Ereignisse zu gedenken sowie die Bedeutung des Prager Frühlings, die Persönlichkeit von Alexander Dubček und die Rolle von Radio Freies Europa in ihrem gegenseitigen Kontext  zu präsentieren. In einer Podiumsdiskussion sprechen Zeitzeugen und Experten über die Ereignisse vor 50 Jahren.

Eröffnungsreden werden von Kristina Larischová, Generalkonsulin der Tschechischen Republik in München, Ján Voderadský, Generalkonsul der Slowakischen Republik in München und MdL Dr. Franz Rieger, Vorsitzender des Ausschusses für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie regionale Beziehungen gehalten.

Das ganze Programm wie auch die Teilnehmer der Impulsreferate und der Podiumsdiskussion können Sie hier finden.

Anmeldung bis 6.6. unter: maier-k@hss.de

Veranstalter: Hanns Seidel Stiftung, Generalkonsulat der Slowakischen Republik in München, Generalkonsulat der Tschechischen Republik in München, Haus des Deutschen Ostens und Tschechisches Zentrum München

 

Veranstaltungsort:

Hanns-Seidel-Stiftung, Lazarettstraße 33, München

Datum:

13.06.2018 17:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.