Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

07.10.2014 19:00

Jaroslav Hašek und sein Švejk – Satirischer Feldzug gegen Militarismus und Krieg

In seinem berühmten Roman über den Weltkrieg an der Ostfront hat Hašek mit seinem Soldaten Švejk (Schwejk) ein Gegenbild zum Helden der herkömmlichen Kriegsromane geschaffen. Er entlarvt mit seiner scheinbaren Einfalt, seinen Streichen und Anekdoten das falsche Pathos und die Hohlheit der zeitgenössischen Herrschaftsformen sowie die Sinnlosigkeit des Krieges. Ein Vortrag von Dolf Schwarz.

Dieses  Jahres erinnern wir an den Ausbruch des ersten Weltkrieges 1914 vor einhundert Jahren. Dieses Jahr ist außerdem die zweite Übersetzung des Kultromans von Jaroslav Hašek erschienen. Die Neuübersetzung verzichtet auf eine allzu volkstümliche Sprache und komödiantische Elemente und gibt dem Roman seine Aktualität wieder. Dolf Schwarz präsentiert die alte und die neue Übersetzung anhand von ausgewählten Textstellen. Die Figur des ‚braven‘ Soldaten Švejk, die schelmenhafte Züge aufweist, stellt mit Witz und Einfalt die Absurditäten des Krieges in Frage. Dank der schnörkellosen, modernen Sprache in der Neuübersetzung erweist sich der Roman als erschreckend zeitgemäß – in seiner Aufdeckung von Behördenwillkür, Selbstüberheblichkeit der Militärs, Obrigkeitshörigkeit und Dummheit. Ein "witzigeres, respektloseres, schwärzeres, subversiveres" Buch über den ersten Weltkrieg gibt es nicht, schreibt Christoph Bartmann in der Süddeutschen Zeitung.

 

Referent: Dolf Schwarz

Veranstalter:

Institutum Bohemicum der Ackermann-Gemeinde, Tschechisches Zentrum München

 

© www.reclam.de; www.koelner-leselust.de

Veranstaltungsort:

Prinzregentenstr. 7
805 38 München
Deutschland

Datum:

07.10.2014 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.