Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

13.11.2012 19:00

HERBSTLESE(N): Eine Lesung mit Jaroslav Rudiš

19.00 Uhr - Jaroslav Rudiš, einer der bekanntesten zeitgenössischen Schriftsteller aus Tschechien, stellt seinen neuen Roman "Die Stille in Prag" (2012, CZ 2007, Potichu) sowie sein Buch „Grandhotel“ (CZ 2006) vor.

Im Rahmen der Reihe "Herbstlese(n)".

Moderatorin: Marian Mure (Leiterin des Sprachen- und Mittelosteuropazentrums der Hochschule Amberg-Weiden)

Zum Buch „Die Stille in Prag“ (Klappentext):

Die Revolution, die Anfang der neunziger Jahre das Leben in Prag zu einer einzigen großen Party machte, ist längst vorbei. Fünf Menschen zwischen Straßenbahnlärm und dem Techno des Herzens, zwischen Lichteffekten und Rockmusik - und ein Konzert der Stille, das alles verändert. Petr, von seiner großen Liebe verlassen, arbeitet nach einem abgebrochenen Studium als Aushilfe bei der Straßenbahn. Auf einer seiner Fahrten trifft er die junge Punkerin Vanda, die sich fest vorgenommen hat, mit 18 das Koksen sein zu lassen. Der angesehene Anwalt Wayne hat es dagegen geschafft, sein Leben auf Erfolgskurs zu bringen. Doch dann meint er, in den Nachrichten seinen im Irak stationierten Bruder blutüberströmt auf einer Trage zu erkennen und wird völlig aus der Bahn geworfen. Er weiß noch nicht, dass Hana, die im Flieger nach Prag sitzt, nicht bereit ist, ihn aufzufangen. Und dann ist da noch der alte Vladimir, der seine Frau verloren hat und sie nicht gehen lassen kann. Den Auslöser für das ganze Übel auf der Welt sieht er im Lärm. Den Rest seines Lebens verschreibt er dem Kampf für die Stille...

Jaroslav Rudiš setzt sich in seinem Werk immer wieder auf ungewöhnliche Art und Weise mit Deutschland und dem deutsch-tschechischen Zusammenleben auseinander, so z.B. in Der Himmel unter Berlin (2002), Grandhotel (2006) oder der Graphic Novel Alois Nebel.
Die Lesung mit Jaroslav Rudiš stellt den Zuschauern einen vielfältigen Autor vor: Rudiš lebt und arbeitet in Tschechien und in Deutschland und ist bzw. war nicht nur als Schriftsteller, sondern auch als Dramatiker, Journalist, Lehrer, Drehbuchautor oder Musiker tätig. Für seinen Roman Der Himmel unter Berlin (2002) erhielt er den Jiří-Orten-Preis für Schriftsteller unter 30 Jahren. Rudiš unterrichtet zurzeit an der Humboldt-Universität zu Berlin „Kreatives Schreiben“ und gibt ein Seminar zur Adaption.

Eintritt frei.

Veranstalter:

Bohemicum Regensburg-Passau , Deutsch-Tschechische Studien der Universität Regensburg, in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Zentrum München

Unterstützt von:

Kulturministerium der Tschechischen Republik, Universitätsstiftung PRO ARTE


Veranstaltungsort:
Weinschenkvilla, Hoppestraße 6, Regensburg
Datum:

13.11.2012 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.