Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

13.11.2014 19:00

Die fünfundzwanzigjährige Bilanz eines ermüdeten Beobachters

Der Journalist Jiří Peňás zieht Bilanz: Schätzt die tschechische Gesellschaft ihre Kultur und schätzt die tschechische Kultur umgekehrt die tschechische Gesellschaft? Was brachten 25 Jahre Freiheit der tschechischen Literatur und den tschechischen Schriftsteller(innen), was der Unabhängigkeit und Qualität der Medienlandschaft?

Im zweiten Teil des Vortrags werden Veränderungen in der derzeit stark oligarchisch beherrschten tschechischen Medienwelt und die Problematik journalistischer Unabhängigkeit unter diesen Bedingungen thematisiert. 

Im Rahmen der Vortragsreihe „25 Jahre Samtene Revolution Tschechische Journalisten ziehen Bilanz“.

Vor 25 Jahren ging die Einparteienherrschaft der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei in der ČSSR zu Ende. Entscheidend waren mutige Demonstrationen der Bevölkerung gegen die kommunistische Diktatur, die am 17. November 1989 zunächst gewaltsam niedergeschlagen wurde. Die Samtene Revolution war jedoch nicht mehr aufzuhalten, der Übergang zur Demokratie vollzog sich mit der Wahl des einstigen Dissidenten Václav Havel zum Präsidenten der Tschechoslowakei Ende 1989.

Jiří Peňás  geboren 1966 in Prostějov/Poßnitz in Mähren. Aufgewachsen im Erzgebirge beziehungsweise in  Sokolov/Falkenau, Srudium der Bohemistik und Geschichtswissenschaft an der Karluniversität in Prag. Nach 1991 Leiter des Feuilletons mehrerer tschechischer Medien (Lidové noviny, Respekt, Týden, erneut Lidové noviny). Spezialgebiet Tschechische Literatur, häufig auch gesellschaftspolitische Beiträge. Seit 2008 wöchentlicher Blog über seine Reisen, oft auch nach Deutschland. 2004 Herausgabe seiner Essaysammlung Deset procent naděje (Zehn Prozent Hoffnung). 2013 mit dem Ferdinand-Peroutka-Preis, der renommiertesten Auszeichnung für Journalisten in Tschechien, ausgezeichnet.

Die Einladung zum Herunterladen:

Veranstalter: 

Adalbert Stifter Verein - Kulturreferent für die Böhmischen Länder, Tschechisches Zentrum München

Veranstaltungsort:

Kulturforum im Sudetendeutschen Haus, Hochstr. 8, 81669 München

Datum:

13.11.2014 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.