Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

14.02.2014 18:00 - 15.02.2014

UnKonferenz "Propagandanie"

Die zweitätige UnKonferenz im historischen Gebäude von Radio Free Europe / Radio Liberty widmet sich der Bedeutung und Arbeit des Radios für Ost- und Westeuropa im Kalten Krieg. Es ist eine informelle Konferenz über den amerikanischen Sender Radio Free Europe, der bis 1994 von München aus hinter den Eisernen Vorhang sendete.

Hintergründe der geplanten Unkonferenz sind zum einen die nach dem 2. Weltkrieg und während des "Cold War" eingesetzte Propaganda in Medien, Politik und Gesellschaft der beteiligten politischen Systeme - mit Fokus auf die amerikanische Außenpolitik und ihr erfolgreichstes Projekt "Radio Free Europe / Radio Liberty", zum anderen aber auch auf die Auswirkung und Fortführung in heutiger Zeit und ihre veränderten Ansätze und Wahrnehmung.

Zur UnKonferenz finden Workshops, Gesprächsrunden und Präsentationen künstlerischer und wissenschaftlicher Auseinandersetzung mit Propaganda zur Zeit des "Cold War" und in der Gegenwart durch die eingeladenen Workshop- und Diskussionsleiter statt.

Die UnKonferenz findet im Gebäude der Ludwig-Maximilians-Universität München in der Oettingenstr. 67 statt, das bis 1994 Sitz von Radio Free Europe / Radio Liberty war.

Im Rahmen der UnKonferenz PROPAGANDANIE wird auch die Ausstellung „Stimmen der Freiheit – Radio Free Europe im Kalten Krieg“ gezeigt, die anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Radiosenders im Jahr 2011 vom Tschechischen Zentrum München und dem Institut zur Erforschung totalitärer Regime in Zusammenarbeit mit der Ludwig-Maximilians-Universität München erarbeitet worden ist. Gezeigt werden vier Jahrzehnte Radiogeschichte, in der sich die Ereignisse des Kalten Krieges widerspiegeln – der Ungarnaufstand 1956 und die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl ebenso wie die Samtene Revolution 1989 in der Tschechoslowakei.

 

Workshopleiter/geladene Teilnehmer aus Forschung und Universität, Werbung, Kunst und Kultur sind u.a.:

Tomaš Žižka - Professor für Bühnenbild und Szenografie an der Akademie der Darstellenden Künste in Prag (DAMU)

Dragan Stojčevski - Szenograf, Performer, Musiker, Doktorant an der Akademie der Darstellenden Künste in Prag (DAMU)

Christoph Frank - Mitbegründer, Geschäftsführer von PLATOON.ORG, PLATOON-Kunsthalle, Berlin.

Svätopluk Mikyta - Bildender Künstler, Dozent an der Fakultät für Bildende Künste der Technischen Universität Brno (VUT)

und weitere…

 

Unkonferenz Zeitplan:

14. 02. 2014: 18:00 – 21:00 Uhr

15. 02. 2014: 10:00 – 20:00 Uhr

 

Die Panels der Ausstellung können Sie hier auf Englisch herunterladen:

http://www.ustrcr.cz/data/pdf/vystavy/hlasy-svobody/panel-eng.pdf

 

Weitere Informationen zur UnKonferenz finden Sie hier:

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum München in Zusammenarbeit mit dem Münchner Kulturreferat und dem Institut für europäische Ethnologie und Volkskunde

 

© Foto: Svätopluk Mikyta

Veranstaltungsort:

Gebäude der LMU, Oettingenstraße 67, München

Datum:

Von: 14.02.2014 18:00
Bis: 15.02.2014

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.