Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

02.04.2014 19:00

3 Jahreszeiten in der Hölle

Es ist 1947, der 19-jährige Ivan Heinz reißt von Zuhause au s und stürzt sich in eine destruktive Romanze mit Jana. Geschickt entziehen sich beide den Repressalien des aufkommenden kommunistischen Regimes. Ein temperamentvoller Film, basierend auf Texten von Egon Bondy.

CZ/SR/DE 2009, R: Tomáš Mašín, D: Tomáš Mašín, K: Karl Oskarsson, M: Oto Klempíř, D: Kryštof Hádek, Karolina Gruszka, Jan Kraus, Miroslav Krobot, Matěj Ruppert, ..., 110 min, OmeU.

Tschechisches Liebesdrama vor dem Hintergrund der Umbrüche im Prag kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Dieser Film ist das Spielfilmdebüt von Tomáš Mašín. Das Drama wurde elfmal für den tschechischen Filmpreis nominiert und hat drei Auszeichnungen in den Kategorien Bester Schauspieler, Kamera und Tongestaltung gewonnen.

1947, eine Zeit von Sinnlichkeit, Extravaganz, Humor und grenzenloser Erwartung. Ivan Heinz, ein gutaussehender Dandy und geistreicher Unruhestifter, träumt mit seinen erst 19 Jahren von einem Leben als Dichter. Während er seine erste Poesiesammlung zusammenträgt, stürzt er sich in eine zerstörerische Romanze mit der exquisiten und bisexuellen Jana. Doch das neue kommunistische Regime verlangt absoluten Gehorsam. Der Konflikt folgt. Für angehende Dichter brechen schwere Zeiten an. Nach einigen Wochen des Hungerns, ganz ohne Geld und mit polizeilicher Unterdrückung, planen Ivan und Jana ihre Flucht nach Paris. Aber wenigstens etwas Geld muss Ivan für die Flucht zusammenkratzen. Er akzeptiert das Angebot, Penizillin über die tschechisch-österreichische Grenze zu schmuggeln. Die Grenzen werden jedoch unerwartet gesperrt. Bisher hatte Ivan aber immer einen zweiten Plan im Ärmel.

„3 Jahreszeiten in der Hölle" gelingt es zunächst erstaunlich gut, die Stimmung im Prag der späten 40er-Jahre einzufangen und dem Zuschauer nahe zu bringen. Die Stadt und das ganze Land befinden sich in einer Phase der Veränderung und des Umbruchs, ebenso wie die Menschen, die dort leben.“

Björn Schneider

 

Eintritt: 6 Euro

Fotoquelle: http://www.feelingmovies.sk 

Veranstalter:

Arena-Filmtheater und Tschechisches Zentrum München

Veranstaltungsort:

Arena-Filmtheater, Hans-Sachs-Str. 7, München

Datum:

02.04.2014 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.