Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

19.06.2007 00:00 - 11.09.2007 00:00

AUSSTELLUNG: Warum ist die Nacht schwarz?

Fotobilder von Barbora Šlapetová und Lukáš Rittstein aus Papua-Neuguinea

 

Die Autoren der Fotoausstellung stellen mit ihren Fotos das Leben von Angehörigen zweier Kannibalenstämme vor, die in verschiedenen Biotopen von Neuguinea leben – im Hochgebirge oder in den Niederungen des Regenwaldes. Sie trafen sie bei mehreren Expeditionen in den Jahren 1998-2002.

 

Auf ihren Fotografien zeigen sie den Lebenslauf dieser Menschen, dessen selbstverständlicher Bestandteil auch der Kannibalismus ist. Die Ausstellung ist das Ergebnis einer Suche nach den letzten wild lebenden Naturstämmen, zu denen bislang niemand aus der Außenwelt Kontakt aufgenommen hat.

 

Die Clans leben isoliert voneinander, weit zerstreut hinter der sog. „Befriedungslinie“ im Regendschungel Neuguineas. Die „Befriedungslinie“ ist eine imaginäre Grenze, die kein Weißer je überschritten hat. Dahinter befinden sich Gebiete, über die bisher niemand Anderes konkrete Berichte liefern konnte.

Veranstaltungsort:

Prinzregentenstr. 7
805 38 München
Deutschland

Datum:

Von: 19.06.2007 00:00
Bis: 11.09.2007 00:00

Veranstalter:

České centrum Mnichov


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.