Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

09.12.2004 00:00 - 13.01.2005 00:00

"BEGLEICHUNG DER SCHULD" In Prag tätige deutschsprachige Architekten 1900 - 1938

Der Initiator des Projektes ist Ing. Arch. Zdeněk Lukeš, der auch dessen Konzeption entwickelt und das Material gesammelt und ausgewertet hat. Lukeš befaßt sich systematisch mit Untersuchungen der Prager Architektur der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts und hatte zu diesem Thema bereits eine Reihe von Fachaufsätzen veröffentlicht.


Eine Reihe von architektonischen Meisterstücken Prags, die in den ersten Jahrzehnten des 20.  Jahrhunderts entstanden sind, wie Paläste, Villen, Mietshäuser usw., haben Architekten entworfen, deren Muttersprache Deutsch war. Es waren Juden, Österreicher, Deutsche ... Die meisten von ihnen sind heute längst vergessen. Viele kamen in Konzentrationslagern ums Leben, viele emigrierten, viele sind im Krieg gefallen oder wurden nach dem Zweiten Weltkrieg vertrieben. Nur wenige Dokumentation oder Materialien aus deren Nachlässen blieben erhalten, weil das Archiv der Prager Deutschen Technischen Universität vollständig zerstört wurde.
Mit dieser Ausstellung beabsichtigt man, die langjährige Schuld  zu begleichen und der tschechischen sowie der ausländischen Öffentlichkeit wenigstens die bedeutendsten Schöpfer vorzustellen. Insgesamt werden 67 Namen präsentiert, unter anderem Josef Zasche, Adolf Loos, Fritz Lehmann, Rudolf Wels, Ernst Mühlstein, Leopold Ehrmann. Ihr Schaffen wird anhand von schwarz-weißen Fotografien, Plandokumentationen, Reproduktionen aus historischen Unterlagen und - je nach Möglichkeit - auch Modellen, die einzelnen Persönlichkeiten mit Biographien und Dokumenten aus der zeitgenössischen Presse vorgestellt.
Veranstaltungsort:

Prinzregentenstr. 7
805 38 München
Deutschland

Datum:

Von: 09.12.2004 00:00
Bis: 13.01.2005 00:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum München


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.