Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

03.04.2017 20:00

Was ist Heimat? Gibt es eine europäische Identität?

Darüber sprechen der deutsch-französische Publizist Alfred Grosser, der 1933 mit seiner jüdischen Familie nach Frankreich emigrierte, und der junge tschechische Schriftsteller Jaroslav Rudiš. Gibt es dennoch eine europäische Identität, die beide teilen? Eine Verbindlichkeit, wie sie Grosser in seinem neusten Buch „Die Ethik der Identitäten“ formuliert?

 

Seit dem Beginn der Flüchtlingskrise und dem Erstarken rechtspopulistischer Bewegungen wird die Frage nach der Heimat auf den politischen wie kulturellen Seiten deutscher Zeitungen und Zeitschriften immer häufiger gestellt. Die Frage, welche Heimat wir in Europa haben, wandelt sich unter dem Druck der globalen Krisen zur Frage, ob Europa überhaupt noch als Heimat empfunden wird oder nur noch als bürokratisch-wirtschaftlicher Apparat, von dem sich immer weniger Menschen angesprochen und mitgenommen fühlen.

Die Gesprächsteilnehmer Alfred Grosser und Jaroslav Rudiš beschäftigen sich mit der Frage nach einer europäischen Identität und begeben sich auf die Suche nach Gemeinsamkeiten trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft.

 

Alfred Grosser, geb. 1925, ist ein deutsch-französischer Publizist und Politologe, der sich seit Jahrzehnten für die deutsch-französischen Beziehungen engagiert. In seinem im Februar 2017 erschienen Buch „Le Mensch – Die Ethik der Identitäten“ schreibt Grosser über die Entstehung und Moral sozialer Identität.

Jaroslav Rudiš, geb. 1972, ist ein tschechischer Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor, der sowohl auf Deutsch als auch auf Tschechisch schreibt. 2016 erschien sein neuster Roman „Nationalstraße“, in dem er sich u. a. mit Feindbildern und Fremdenfeindlichkeit auseinandersetzt.

Moderation: Matthias Drobinski (Süddeutsche Zeitung)

 

Eintritt: 10 / 7 € 

 

Das Gespräch findet im Rahmen der Reihe „Was ist Heimat?“ der Veranstaltungsfolge „Drinnen oder draußen? Zusammenleben in Europa“ des Kulturreferats der Stadt München statt.

Veranstalter: Evangelische Staatsakademie München, Institut français München, Literaturhaus München, Kulturreferat der Stadt München und das Tschechische Zentrum München

Veranstaltungsort:

Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, München

Datum:

03.04.2017 20:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.