Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

09.06.2016 19:30

Tomáš Zmeškal in Stuttgart / Ein Liebesbrief in Keilschrift

Lesung aus Tomáš Zmeškals Debütroman, der die Zerrüttung des Grundvertrauens zwischen Menschen in totalitären Regimen thematisiert. Ausgehend von einem Verrat durch einen Freund wird Josefs und Květas Ehe nachhaltig belastet.

Lesung und Gespräch auf Tschechisch und Deutsch

Moderation: Simona Barazi, Gesine Drews-Sylla

Deutsche Texte: Anna Conant, Agnes Hugger, Dominic Ernstberger, Okuto Gunji, Almut Klose, Phillip Vanek unter der Leitung von Simona Barazi.

In seinem preisgekrönten Debütroman erzählt der 1966 in Prag geborene Autor eine Liebes- und Familiengeschichte. Berichtet wird von der Erschütterung des Grundvertrauens der Menschen zueinander durch den Missbrauch von Gefühlen in einem totalitären System. Das Geschehen wird multiperspektivisch und diskontinuierlich erzählt, durch Briefe, Tagebucheinträge, Träume oder literarische, philosophische und historische Anspielungen. In seinen beiden anderen Romanen, "Die Biografie des schwarz-weißen Lamms" 2009 und "Sokrates am Äquator" 2013 setzt sich Zmeškal ebenfalls mit Aspekten der tschechischen Gegenwartsgeschichte auseinander: mit Herkunft und Lebensgeschichte afrikanischstämmiger Tschechen während des Sozialismus.

Die Übersetzungen aus Ein Liebesbrief in Keilschrift wurden von Studierenden des Slavischen Seminars der Universität Tübingen angefertigt.

Eintritt: EUR 3 Ermäßigt / EUR 5

Veranstalter:

Stadtbibliothek Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Slavischen Seminar der Universität Tübingen, dem Tschechischen Zentrum München und dem Kulturministerium der Tschechischen Republik

© Jakub ŘEHÁK

Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek am Mailänder Platz, Cafe LesBar, Stuttgart
Datum:

09.06.2016 19:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.