Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

24.04.2016 19:30

Theaterstück von Eva Prchalová: Ajourarbeit

Was passiert, wenn zwei Paare und drei Sprachen in einer Wohnung aufeinander treffen? In dem Stück „Ajourarbeit“ der tschechische Dramatikerin Eva Prchalová stolpern die Protagonisten über Sprachverwirrungen und die fatalen Missverständnisse unserer Zeit. Eine Inszenierung des Slavischen Seminars der Universität Tübingen.

Inszenierung: Slavisches Seminar der Universität Tübingen, Simona Barazi, Markéta Maier.
Auf der Bühne: Dominic Ernstberger, Almut Klose, Philip Vanek, Karina Wasitschek

Alles beginnt ganz unschuldig: Ina und ihr Mann Jan (beide Tschechen, sie eine zarte Frau, er ein gebildeter und pflichtbewusster Mann, beide um die dreißig) treffen Jans Freund Uwe und dessen neue Freundin Claris (er ein egozentrischer vierzigjähriger Deutscher, sie eine erheblich jüngere, attraktive Französin). Jan hat Uwe eingeladen, der bringt überraschend seine französische Freundin mit. Claris, die Jan und seine Frau zum ersten Mal sehen, spricht kein Deutsch, Jans Frau Ina wiederum versteht nur Tschechisch. Die Verwirrung der Sprachen führt zu aberwitzigen, nicht immer zufälligen Missverständnissen. Beim Wein kippt allmählich das Gespräch

Eva Prchalová studierte Schauspiel an der Janáček-Akademie der musischen Künste in Brno. Sie arbeitet als freie Autorin und schreibt Theaterstücke, Erzählungen und Kindergeschichten. Sie erhielt für ihr Stück „Ažura“ (Ajourarbeit) den 2. Platz im Alfréd-Radok-Wettbewerb 2008, den wichtigsten Preis für neue tschechische und slowakische Theaterstücke. 2010 erhielt sie dann den 1. Preis mit ihrem Stück „Závrať“ (Höhenangst).Gegenwärtig läuft ihr Stück Prší (Es regnet) im Repertoire des Theaters Studio Dva, und sie bereitet in Zusammenarbeit mit Halka Třešňáková ein Projekt mit dem Titel S hlavou bez paty (Mit Hand ohne Fuß) für den Experimentalraum NOD vor. 2010 gewann sie mit dem Text Hromnice, příběh tajemné stopařky (Die Donnerin, Geschichte einer geheimnisvollen Tramperin) den Hauptpreis im Wettbewerb des Albatros-Verlags. Im Oktober 2013 erschien ihr nächstes Kinderbuch mit dem Titel Cesta svatým Vít-ahem (Fahrt mit dem Hl. Aufzug).

Eintritt: 12€ / 9€ ermäßigt

Buchung unter: leja@tschechisch-stuttgart.de

Verantstalter:

Tschechisches Zentrum München, Tschechisch Sprechen in Stuttgart e.V., Slavisches Seminar - Universität Tübingen

Veranstaltungsort:
Theater La Lune, Haußmannstr.212, 70188 Stuttgart
Datum:

24.04.2016 19:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.