Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

27.04.2017 19:00

Musik in der Zeit von Kaiser Rudolf II.

Das renommierte Czech Ensemble Baroque unter Leitung von Roman Válek präsentiert Werke von Komponisten, die explizit für die Hofkapelle Rudolf II. geschrieben worden sind, so etwa von Kryštof Harant, Jacobus Gallus oder Jan Campanus Vodňanský.

 

Mit der Übernahme des böhmischen Throns durch die Habsburger Dynastie öffneten sich die Länder der Böhmischen Krone für Einflüsse aus Europa, vor allem ab Mitte des 16. Jahrhunderts für die Renaissance. Insbesondere unter der Herrschaft von Rudolf II. erlebte Prag ein goldenes Zeitalter. Rudolf II. war ein bedeutender Förderer von Kunst und Wissenschaft – dies galt auch für die Musik. Mit der berühmten Hofkapelle Rudolf II. kamen ab 1583 zahlreiche Künstler aus ganz Europa.

In seinem Programm stellen das Czech Ensemble Baroque und das Ensemble Phoenix Munich Werke von Komponisten vor, deren Werke explizit für die Hofkapelle entstanden sind oder die unter deren Einfluss arbeiteten. Dazu gehört der herausragende slowenische Komponist Jacobus Gallus, aber auch Werke tschechischer Komponisten werden vorgestellt, so etwa von Kryštof Harant aus Polžic oder Jan Campanus Vodňanský. Ergänzt wird das Programm um Werke heute fast schon in Vergessenheit geratener Künstler wie Jan Facilis Boleslavský, Domin Blažej Jičínský, Jan Sixt von Lerchensfeld, Mikuláš Šmal oder Johannes Berner.

Das Konzert beider Ensembles findet im Rahmen der Konzertreihe für Alte Musik „Zwischen Mars und Venus“ des Ensemble Phoenix Munich statt. Es stellt eine Epoche böhmischer Musikgeschichte, die in Deutschland kaum bekannt ist, auf lebendige und zugleich ansprechende und informative Weise vor. Tauchen Sie ein in diese beachtenswerte Epoche durch eine zeitgenössische Interpretation, die durch ihre Einzigartigkeit und Originalität überzeugt.

Bereits um 19 Uhr wird der Leiter des Ensemble Phoenix Munich Joel Frederiksen ausführlich in die Thematik einführen. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Eintritt: 28€ / 23€ (ermäßigt) / 14€ (Schüler und Studenten)

Tickets können an der Abendkasse oder im Vorverkauf erworben werden.
Ticketbestellungen telefonisch: 089 8575604, per E-Mail: epm@gmx.de oder über München Ticket.

Auszüge des Konzerts finden Sie hier.

 

Das Czech Ensemble Baroque gehört zu den renommiertesten Interpreten alter Musik in der Tschechischen Republik, das regelmäßig auf nationalen und internationalen Festivals auftritt. Es setzt sich aus einem Orchester, einem Vokalensemble sowie aus Solisten zusammen und widmet sich der Interpretation von Werken aus älteren Stilepochen unter Verwendung historischer Musikinstrumente. Gegründet wurde es 1998 von Roman Válek, der bis heute dessen Leiter und Chefdirigent ist.

Das Ensemble Phoenix Munich wurde im Jahre 2003 von dem Alte-Musik-Spezialisten Joel Frederiksen gegründet. Seit 2007 präsentiert das Ensemble die Konzertreihe „Zwischen Mars und Venus“ im Bayerischen Nationalmuseum und tritt auf führenden internationalen Festivals auf. Das Repertoire des Ensembles umfasst Musik aus Renaissance und Barock (ca. 1500–1650) bis zur Frühen Musik Amerikas (ca. 1800–1900).

 

Veranstalter des Konzerts ist das Ensemble Phoenix Munich in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Zentrum München und in Kooperation mit dem Bayerischen Nationalmuseum.

Das Konzert ist Teil der Veranstaltungsreihe Deutsch-Tschechischer Kulturfrühling 2017, eine grenzüberschreitende Kulturinitiative der Deutschen Botschaft Prag, des Goethe-Instituts in Prag, des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und der Tschechischen Zentren in Berlin und München in Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium und dem Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Tschechischen Republik.

Veranstaltungsort:

Mars-Venus-Saal, Bayerisches Nationalmuseum, Prinzregentenstr. 3, München

Datum:

27.04.2017 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.