Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

18.11.2017 12:30

König Karl – im Tschechischen Zentrum (in tsch. Sprache)

Vor vielen Jahren wurde der böhmische König Karl geboren… ein Puppentheaterstück des tschechischen Ensembles Toy Machine frei inspiriert vom Leben und Wirken Karls IV.

Einmal aller tausend Jahre öffnen sich die Wasser der Moldau wie eine Rose und geben aus den Tiefen einen alten Schatz frei: Eine goldene Wiege, in der nur derjenige aufwachsen sollte, welcher dem Land Frieden und Glück bringt. So wurde der kleine Wenzel geboren, der zukünftige König Karl. 

45 min, ab 3 Jahre , in tsch. Sprache

Spiel: Tomáš Běhal, Tomáš Podrazil 

Bühnenbild: Pavel Heřmann, Tomáš Běhal und Tomáš Podrazil 

Das Theater Toy Machine macht Puppen- und Objekttheater. Gegenstände des Alltags werden in den Aufführungen in neue Zusammenhänge gestellt. Für das Stück „König Karl“ verwendet das Ensemble handgefertigte Holzpuppen.

Die Theatergruppe knüpft an die tschechische Puppenspieltradition an, entwickelt sie aber zugleich mit eigenen Ideen weiter. Der Kopf des Ensembles ist der Puppenspieler, Dramaturg und Regisseur Tomáš Běhal (geb. 1987), der schon in jungen Jahren mit dem Puppenspiel begann. Seine Ausbildung genoss er bei Marek Bečka vom Theater „Buchty a loutky“ sowie beim „Vater“ der deutschen Puppenspieler Prof. Hartmut Lorenz in Berlin.

 

Veranstalter:

Tschechische Schule ohne Grenzen e. V., Tschechisches Zentrum München,

Diese Veranstaltung wird vom Deutsch-tschechischen Zukunftsfonds sowie vom Generalkonsulat der Tschechischen Republik in München unterstützt.

 

Veranstaltungsort:

Prinzregentenstr. 7
805 38 München
Deutschland

Datum:

18.11.2017 12:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.