Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

25.09.2016 17:00 - 19:00

Lesung und Gespräch mit Pavel Kohn

Der Murnauer Gesprächskreis und die gemeinnützige BUXUS STIFTUNG GmbH laden zu einer Lesung mit Pavel Kohn, einem von den sogenannten „Pitter-Kinder“, der Theresienstadt, Ausschwitz und Buchenwald überlebt hat, ein. Am Sonntag, 25. September 2016 in Murnauer Kultur- und Tagungszentrum.

Přemysl Pitter (1895-1976) und seine Mitarbeiterin Olga Fierz (1900-1990) haben in den dreißiger Jahren in Prag ein Haus für Arbeiterkinder gegründet, wo diese sich in den Nachmittagsstunden erholen und ihre Schulaufgaben machen konnten. Als Hitler an die Macht kam, waren unter ihnen auch Kinder der jüdischen Emigranten aus Deutschland und als nach der Besetzung der Tschechoslowakei die Unterdrückung und die Transporte der Juden begannen, haben sie sie unterstützt und ihnen geholfen.

Nach der Befreiung im Mai 1945 haben diese zwei christlichen Humanisten in konfiszierten Schlösser in der Nähe von Prag für jüdische Kinder und Jugendliche, die meistens als Waisen aus den Konzentrationslagern zurückgekehrt waren, Erholungsheime eingerichtet und später dort auch deutsche Kinder, die sie in den damaligen tschechischen Internierungslagern fanden, betreut und ihnen neue Wege in Frieden gezeigt.

Pavel Kohn
Der Publizist und Schriftsteller Pavel Kohn war eines der jüdischen Pitter-Kinder. Er überlebte das Ghetto Theresienstadt und die Konzentrationslager Ausschwitz und Buchenwald und hat dem Leben Premysl Pitter mehrere seiner publizistischen Arbeiten gewidmet. So befragte er 23 der Kinder, die in den Schlössern ein vorläufiges Zuhause gefunden haben, und fügte auch seine eigene Geschichte hinzu.

Das Buch wurde von Ota Filip übersetzt.

Veranstaltungsort:
Kultur- und Tagungszentrum, Kohlgruber Straße 1, 82418 Murnau am Staffelsee
Datum:

25.09.2016 17:00 - 19:00

Veranstalter:


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.