Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

26.11.2019 19:00

Felder und Schlachtfelder

Vladislav Vančuras sprachmächtiger Roman über den Ersten Weltkrieg „Pole orná a válečná“ brach mit vielen literarischen Konventionen. Fast ein Jahrhundert nach der Erstveröffentlichung liegt er nun auch auf Deutsch vor. Lesung und Gespräch mit der Übersetzerin Kristina Kallert. Moderation: Sabine Voß.

Im Rahmen der neuen Reihe  „Übersetzte Welten | Übersetzerwelten“  

Wie nähert man sich einem so anspruchsvollen Text? Wie kompensiert man das, was sich nicht wörtlich übersetzen lässt? Kristina Kallert wird nicht nur aus ihrer vielgepriesenen Übersetzung lesen, sondern auch Einblick in ihre Arbeit als literarische Übersetzerin sowie in die besonderen Herausforderungen dieses Werkes aus dem Jahr 1925 geben.

Vladislav Vančura (1891 – 1942) war ein tschechischer Schriftsteller, Dramatiker und Regisseur. Er gilt als einer der führenden Köpfe der tschechoslowakischen Avantgarde und war auch der erste Vorsitzende der einflussreichen Künstlergruppe Devětsil. Zu seinen berühmtesten Werken gehören die Romane „Rozmarné léto“ (Launischer Sommer) und „Markéta Lazarová“, welche beide in den 60er Jahren verfilmt wurden.

Kristina Kallert studierte Germanistik und Ostslavistik in Regensburg und St. Petersburg, später Bohemistik an der Masaryk-Universität in Brünn. Sie arbeitet als freie Übersetzerin sowie Lektorin für Tschechisch an der Universität Regensburg. Sie hat eine Vielzahl von Neu- und Erstübersetzungen aus dem Tschechischen veröffentlicht, darunter auch Werke von Božena Němcová, Josef Jungmann und Julius Zeyer. Für ihre Übertragung von Vladislav Vančuras „Pole orná a válečná“ erhielt sie ein Arbeitsstipendium des Freistaats Bayern.

Sabine Voß absolvierte ihr Studium der Anglistik, Soziologie und Psychologie an der Freien Universität Berlin. Danach arbeitete sie als freie Übersetzerin, Fernsehredakteurin und Drehbuchautorin für Serien. Seit 2013 ist sie als freie Redakteurin für das Magazin der Bayerischen Staatsoper tätig und übersetzt für Publikationen deutschsprachiger Opernhäuser. 2019 hat sie ein weiterbildendes Masterstudium in Literarischer Übersetzung an der LMU München abgeschlossen.

Veranstalter: Tschechisches Zentrum München

In Kooperation mit dem Masterstudiengang Literarisches Übersetzen (LMU München)

 

Veranstaltungsort:

Prinzregentenstr. 7
805 38 München
Deutschland

Datum:

26.11.2019 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung

Tage vorher