Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

23.11.2016 - 29.11.2016

MITTEL PUNKT EUROPA FILMFEST

Münchens neuestes Filmfest! Kommt mit auf eine filmische Reise zum Mittelpunkt Europas und entdeckt aktuelle Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus Polen, Tschechien, Ungarn und der Slowakei.

Wo liegt der Mittelpunkt Europas?

Auf diese Frage bekommt man, je nach Standpunkt, sehr unterschiedliche Antworten. Wir haben unser Filmfest auf den Namen MITTEL PUNKT EUROPA getauft und provozieren damit einen Perspektivwechsel. Unsere Nachbarn Polen, Tschechien, Ungarn und die Slowakei sollen wieder dahin rücken, wo sie geografisch, historisch und kulturell hingehören – in die Mitte Europas. Eine Woche lang schauen wir durch das Prisma des Films auf diese vier Länder – grenzüberschreitend und voller Neugier. Die Zeit der abgeriegelten Nationalstaaten ist vorbei. Das zeigt sich an den zahlreichen übernationalen Koproduktionen, mehr aber noch an Fragestellungen, die uns alle betreffen und europäischer nicht sein können: Welche Strategien entwickelt der Einzelne angesichts sich radikal wandelnder Gesellschaften? Im Spannungsfeld zwischen der Gefahr sozialer Marginalisierung und den Möglichkeiten eines freien, selbstbestimmten Lebens stehend, entwickeln die Filmfiguren ganz eigene Lösungen. Vor dem Hintergrund ihrer spezifischen Erfahrungen geben Filmemacher aus Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei somit kreative und oft unverhoffte Denkansätze – kritisch und provokativ, witzig und charmant, tiefgründig und emotional. So begleitet etwa die Regisseurin Karolina Bielawska in Call Me Marianna eine polnische Transfrau auf ihrem schwierigen Weg in ein selbstbestimmtes, freies und glückliches Leben. Die junge Slowakin Vladislava Plančíková nähert sich in Felvidék – Caught In Between auf spielerische Weise der kontroversen Vergangenheit ihrer Heimat. Und der tschechische Regisseur Petr Zelenka setzt sich in Lost in Munich satirisch mit den Neurosen seiner Heimat auseinander. Wir zeigen Filme junger Regisseure, die einen frischen Blick auf einschneidende Ereignisse (The Red Spider), aktuelle soziale Entwicklungen (The Wednesday Child, Home Guards) und moderne Lebensentwürfe (All These Sleepless Nights) werfen. Aber auch Regiealtmeister Jerzy Skolimowski fehlt in unserem Programm genauso wenig wie der Publikumsliebling der Berlinale (We Are Never Alone) oder der diesjährige Siegerfilm der Filmfestspiele in Karlovy Vary (It’s Not the Time of My Life).

Mitreißende Spielfilme, kritische und provokative Dokumentationen und skurrile Kurzfilme – wir laden Euch auf eine filmische Entdeckungsreise zum Mittelpunkt Europas ein!

Euer MITTEL PUNKT EUROPA FILMFEST-Team

Mehr auf www.mittelpunkteuropa.eu sowie auf www.facebook.com/mittelpunkteuropafilmfest

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum München, Ahoj Nachbarn e.V., Münchner Volkshochschule

Förderer:

International Visegrad Fund, Kulturreferat der Stadt München

Partner:

Generalkonsulat der Tschechischen Republik in München
Generalkonsulat der Republik Polen in München
Generalkonsulat von Ungarn in München

Generalkonsulat der Slowakei in München

Ad Arte Stiftung, ASFK (Vereinigung slowakischer Filmklubs), Čtyři dny / Four Days, Palantír Film Visual Anthropological Foundation

Czech Film Center, Hungarian National Film Fund, Slovak Film Institute

Slowakisch-deutscher Kulturklub

Sponsor:

Budweiser Budvar

Veranstaltungsort:

Kino Monopol, Schleißheimer Str. 127, München

Datum:

Von: 23.11.2016
Bis: 29.11.2016

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.