Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

20.12.2015 12:00

O Magnum Mysterium – Kroatische Musik von der Renaissance bis heute

Das Ensemble Phoenix Munich interpretiert unter Mitwirkung des a capella Männer-Ensembles Klapa Croatia sowie der tschechischen Altistin Kamila Mazalová Alte Musik aus Kroatien, darunter Komponisten wir A. Antico, F. Bosanac, J. Skjavetić u. w.

Andrea Antico

Andrea  Antico – in Istrien geboren als Andrija Motovunjanin – war ein wichtiger Musikherausgeber im Rom des beginnenden 16. Jahrhunderts. Einige „Frottole” – Lieder zur Laute – von ihm und von Franjo Bosanac (Franciscus Bossinensis), seinem venezianischen Konkurrenten, erö­ffnen das Programm. Aus der Mitte des Jahrhunderts stammen Motetten und Madrigale von Andrija Petris (Andrea Patricio) und Julije Skjavetić (Giulio Schiavetti) und vom Ende des musikalisch so

fruchtbaren 16. Jhdts ein Madrigal von Palestrina, „Là ver l'aurora", das Gabriello Puliti für eine Parodie-Messe verwendete. Unter Mitwirkung des a capella Männer-Ensembles Klapa Croatia verfolgt das Ensemble Phoenix Munich Zusammenhänge der kroatischen Musikgeschichte von der Renaissance bis zur heutigen Traditition.

 

Interpreten:

Sabine Lutzenberger [Sopran]

Kamila Mazalová [Alt]

Bernd Oliver Fröhlich [Tenor]

Timothy Leigh Evans [Tenor]

Joel Frederiksen [Bass, Laute, Leitung]

 

Kamila Mazalová

Kamila Mazalová stammt aus Ostrava. Sie studierte Gesang am Janáček Konservatorium und später am Institut für Kunst-Studien an der Universität in Ostrava bei Drahomíra Míčková. In den Jahren 1999–2007 wirkte sie als Solosängerin und Stimmberaterin des vokalischen Mädchenensembles Adash in Ostrava, das sich unter Leitung von Tomáš Novotný mit der Interpretation von jüdischer Musik beschäftigt. Im Jahre 2004 nahm sie als Solistin dieser Gruppe auch am internationalen Festival „Prager Frühling“ teil. Seit 2008 arbeitet sie u. a. am Jan Deyl Konservatorium in Prag als Dozentin.

 

Das Ensemble Phoenix Munich (EPM) wurde im Jahre 2003 von dem amerikanischen Basssänger und Lautenisten Joel Frederiksen gegründet. Im Mittelpunkt steht die Musik der Renaissance und des Frühbarocks.

 

Die gesamte Programmbroschüre zur Reihe „Zwischen Mars und Venus IX“ können Sie hier herunterladen: http://www.ensemble-phoenix.com/download/files/phoenix_brochure_web.pdf

 

Eintritt: 28 / 23 (ermäßigt für Schwerbehinderte) / 14 Euro (Schüler, Studenten)
Erhältlich bei allen an München Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen. Tages- bzw. Abendkasse jeweils eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung. 

 

Mars-Venus-Saal, Bayerisches Nationalmuseum, Prinzregentenstr. 3, München

 

Veranstalter:

Ensemble Phoenix Munich

 

Mit Unterstützung des Tschechischen Zentrums München u. w.

 

© Ensemble Phoenix Munich

Veranstaltungsort:

Mars-Venus-Saal, Bayerisches Nationalmuseum, Prinzregentenstr. 3, München

Datum:

20.12.2015 12:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.