Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

15.11.2011 19:00

Pavel Kohn - Ein Zeitzeuge erinnert sich

15.11./19.00 Uhr: Der Journalist und Autor Pavel Kohn, eines der von Pitter geretteten Kinder, stellt seine Pitter-Biographie „Mein Leben gehört nicht mir“ vor. Darin zeichnet er das Porträt eines überzeugten Pazifisten und einer großen christlichen Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts nach.

Im Rahmen der Ausstellung Europäischer Humanist Přemysl Pitter.

Mit einer Lesung und Zeitzeugengespräch sowie musikalischer Begleitung.

Pavel Kohn wurde 1929 in Prag geboren. Während des Zweiten Weltkrieges überlebte er als einziger seiner Familie die Konzentrationslager Theresienstadt Auschwitz und Buchenwald. Nach dem Krieg entschied er sich, in der Tschechoslowakei zu bleiben und studierte Dramaturgie an der Akademie der musischen Künste in Prag. In den 50er und 60er Jahren wurde er politisch verfolgt und emigrierte deshalb 1967 mit seiner Familie nach Deutschland. Von 1968-1990 war er Redakteur bei Radio Free Europe.

Mehrere Bücher hat Kohn seinem Retter gewidmet und auch Pitters erste Biographie verfasst - Mein Leben gehört nicht mir: Über Persönlichkeit und Werk des Humanisten Přemysl Pitter.

Veranstalter: Tschechisches Zentrum München, Institutum Bohemicum der Ackermann-Gemeinde

 

Veranstaltungsort:

Prinzregentenstr. 7
805 38 München
Deutschland

Datum:

15.11.2011 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.