Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

17.05.2011 19:30

Zukunft der EU: Zurück zum Nationalismus?

17.5. / 19:30 Uhr: Klaus Roth (Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie an der LMU München) und Tomáš Lindner (Wochenzeitschrift Respekt, Prag) diskutieren zusammen über die Zukunft der Europäischen Union. Moderation Jan Grasnick (Institut für Kanada-Studien der Universität Augsburg). Die Diskussion findet im S-Forum, EG der Neuen Stadtbücherei Augsburg statt.

Wie ist die gegenseitige Wahrnehmung der Mitgliedsstaaten im vereinigten Europa? Gibt es bereits eine europäische Identität und wenn nein, kann sich eine solche entwickeln? Anlass für die Podiumsdiskussion ist die Ausstellung "Europäisches Memory", die in der neuen Stadtbücherei vom 9. bis zum 25. Mai zu sehen ist.

Prof. Dr. Klaus Roth (geb. 1939) war von 1982-2005 Professor am Institut für deutsche und vergleichende Volkskunde an der Ludwigs-Maximilians-Universität (LMU) München. Er hat Anglistik, Geographie und Slawistik in Hamburg und Freiburg studiert sowie American Folklore an der Indiana University, Bloomington. Im Rahmen seiner Forschungstätigkeit befasste sich Prof. Dr. Klaus Roth unter anderem mit der Literatur und Kultur Südost- und Osteuropas.  Forschungsprojekte im Rahmen dessen waren beispielsweise die „Sozialistische Alltagskultur in den Transformationsländern“ (2001-2005) oder der „Agrarismus in Ostmitteleuropa“ (2007-2010). Unter seinen aktuellen Publikationen befinden sich die Werke „Sozialkapital - Vertrauen - Rechtssicherheit. Postsozialistische Gesellschaften und die Europäische Union.“ (2008) sowie „Europäisierung von unten? Beobachtungen zur EU-Integration Südosteuropas.“ (2008). Seit 2004 ist er stellvertretender Vorsitzender des Collegium Carolinums sowie Vizepräsident der Association internationale des études du sud-est européen.

Tomáš Lindner (geb. 1981) stammt aus Pernik im Erzgebirge. Er studierte Politologie an der sozialwissenschaftlichen Fakultät der Karlsuniversität, ein Jahr seines Studiums verbrachte er an der Universität Konstanz. Nach dem Studium arbeitete er zuerst ein halbes Jahr als Freiwilliger und unabhängiger Journalist in Südafrika und ein halbes Jahr auf Island. Im Januar 2008 begann er in der Redaktion des Magazins Respekt, bei der er heute verantwortlich ist für die Rubrik Ausland. Er ist Autor des Buches über Südafrika „Čekání na období dešťů“ (dt. „Warten auf die Regenzeit“; Verlag Doplněk, 2008).

In Zusammenarbeit mit der Europa Union Augsburg und der Neuen Stadtbücherei Augsburg statt.

Veranstaltungsort:
Neue Stadtbücherei Augsburg (S-Forum, EG)
Datum:

17.05.2011 19:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.