Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

18.06.2010 00:00 - 06.08.2010 00:00

Praha–Prag 1900-1945, Literaturstadt, zweier Sprachen, vieler Mittler

Prag als Literaturstadt fasziniert seit einem halben Jahrhundert Leser und Forscher zugleich. Auf Grund dieser Tatsache erstellte der Adalbert Stifter Verein zusammen mit dem Prager Museum Tschechischer Literatur (Památník národního písemnictví) die Ausstellung „Praha–Prag 1900-1945.

 

Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit Literaturhistorikern aus Tschechien, Österreich und Deutschland erarbeitet wurde, zeigt erstmals den Kontextwandel der Prager Literatur in den letzten 50 Jahren ihrer Parallelexistenz von der Jahrhundertwende bis zum Ende des 2. Weltkriegs. Die Vernissage ist Personen gewidmet, die in der ersten Hälfte des 20. Jh. als Mittler zwischen den beiden Sprachkulturen der Stadt Prag auftraten und mit Zeitungsartikeln, Literaturübersetzungen und weiteren Aktivitäten die deutschsprachige und tschechischsprachige kulturelle Szene miteinander verknüpften. Beispielhaft werden diese Wissenschaftler, Publizisten und Übersetzer vorgestellt: Friedrich Adler, Max Brod, Paul Eisner, Otokar Fischer, Jan Grmela, Milena Jesenská und Oto Pick.

 

Im Anhang finden Sie das Begleitprogramm zur Ausstellung Praha-Prag 1900-1945.


Weitere Informationen zudem auf den Internetseiten des ASV: www.stifterverein.de

Veranstaltungsort:

Prinzregentenstr. 7
805 38 München
Deutschland

Datum:

Von: 18.06.2010 00:00
Bis: 06.08.2010 00:00

Veranstalter:

Adalbert Stifter Verein, München


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.