Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

24.04.2018 19:00

Moralisch zu sein: Hoffnung als Provokation

Die bekannte tschechische Schriftstellerin Radka Denemarková geht in ihrem Vortrag auf den „Geisteszustand“ der Welt von heute ein, insbesondere im Hinblick auf Tschechien.

Radka Denemarková, 1968 in Kutná Hora (deutsch Kuttenberg) geboren, ist eine tschechische Autorin, Dramatikerin, Dreh-buchautorin, Übersetzerin und Essayistin. Sie lehrt Creative Writing.

Sie studierte Germanistik und Bohemistik an der Karls-Universität Prag und promovierte 1997. Sie forschte am Institut für Tschechische Literatur der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik und war als dramaturgische Beraterin am Na zábradlí Theater in Prag tätig.

Als einziger tschechischer Autorin wurde ihr dreimal der Magnesia Litera Preis verliehen:

2007 für das beste Prosawerk Peníze od Hitlera / Ein herrlicher Flecken Erde,

2008 für das beste Sachbuch Smrt, nebudeš se báti aneb Příběh Petra Lébla / Tod, du wirst dich nicht fürchten. Die Geschichte über Petr Lébl,

2011 für die beste Übersetzung des Romans Atemschaukel / Rozhoupaný dech von Herta Müller.

2012 erhielt sie den Georg-Dehio-Buch-preis ebenfalls für Ein herrlicher Flecken Erde, das in elf Sprachen erschien.

Bis August 2018 ist Radka Denemarková noch Stadtschreiberin von Graz.

 

Im Rahmen der Ausstellung „Im Zentrum“.

 

Veranstalter: Haus des Deutschen Ostens, České centrum Mnichov

 

http://denemarkova.cz/de/about/

Veranstaltungsort:

Prinzregentenstr. 7
805 38 München
Deutschland

Datum:

24.04.2018 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.