Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

07.08.2014

Ralf Pasch - Die Erben der Vertreibung

Im Jahre 2015 jährt sich zum 70. Mal das Ende des Zweiten Weltkriegs. Eine Folge dieses Krieges war die Vertreibung der deutschsprachigen Bewohner aus Böhmen und Mähren. Der deutsche Journalist Ralf Pasch, der selbst Vorfahren in Böhmen hat, bemüht sich, Antworten z. B. auf folgende Fragen zu finden: „Ist das Bedürfnis groß, über das Erlebte zu sprechen? Was bleibt nach der Erlebnisgeneration? Wie gehen die Nachkommen in Deutschland und Österreich mit dem Thema um?“.

Entstanden sind 15 Porträts, die der Mitteldeutsche Verlag Halle/Saale in dem Buch „Die Erben der Vertreibung – Sudetendeutsche und Tschechen heute“ veröffentlichte. Die Protagonisten aus Deutschland, Österreich und Tschechien erzählen, wie sie mit ihrer Familiengeschichte umgehen, wie sich diese Auseinandersetzung auf die eigene Biografie und die politische Sozialisation auswirkte. Pasch interviewte Enkel, die sich privat mit dem Thema beschäftigen, er sprach aber auch mit jungen Menschen, die sich auf einer politischen oder professionellen Ebene damit auseinandersetzen.

Buchvorstellung in München

Am 23. Oktober 2014 stellt Ralf Pasch das Buch um 15 Uhr im Münchner Haus des deutschen Ostens und um 19 Uhr im Sudetendeutschen Haus vor.

Der Autor
Ralf Pasch, geb. 1967, Journalist und Buchautor, lebt und arbeitet seit 1999 in  Kassel, wo er in einem Journalistenbüro für mehrere Zeitungen tätig ist. Seine Schwerpunkte sind neben deutsch-tschechischen Themen die jüdische Geschichte sowie die Situation der heute in Deutschland lebenden Juden. Er ist zudem freischaffend für das Collegium Bohemicum im nordböhmischen Ústí nad Labem tätig.

RALF PASCH: Die Erben der Vertreibung - Sudetendeutsche und Tschechen heute, Mitteldeutscher Verlag Halle/Saale, 232 Seiten, ISBN 978-3-95462-236-8

Mitteldeutscher Verlag

© www.mitteldeutscherverlag.de

Veranstaltungsort:

Datum:

07.08.2014

Veranstalter:


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.