Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

19.11.2015 19:30

„Zuflucht in der Musik“ – Tschechisch-jüdische Komponisten im Zweiten Weltkrieg

Mit ihrem Konzert ehrt das Prager Janáček Trio jüdische Komponisten, die in Konzentrationslagern gefangen waren: Gideon Klein, Pavel Haas und Erwin Schulhoff wurden dort ermordet, einzig Petr Eben hat überlebt. Ihren Willen, komponieren und musizieren zu können, ließen sich diese Musiker auch nicht im Lager nehmen.

Im Rahmen der 29. Jüdischen Kulturtage 

Die Prager Musiker des Janáček Trios spielen Werke jüdischer Komponisten, die in den Konzentrationslagern Theresienstadt, Ausschwitz, Fürstengrube, Würzburg und Buchenwald gefangen waren.

Das Konzertprogramm des Trios setzt sich aus Werken der Komponisten Gideon Klein (1919–1945), Pavel Haas (1899–1944) und Erwin Schulhof (1894–1942) zusammen, die in den Konzentrationslagern ums Leben gekommen sind. Der einzige Überlebende war Petr Eben (1929–2007), inhaftiert in Buchenwald.

Das Janáček Trio wurde von der tschechischen Pianistin Markéta Janáčková 2001 gegründet. Mit dem Programm der „Theresienstadt-Autoren“ trat das Trio 2013 auf der Internationalen Konferenz „October 43“ in den dänischen Städten Gillilej und Kopenhagen auf. Das Trio spielt regelmäßig in Tschechien und im Ausland.

Besetzung:

Irena Herajnová – Violine

Jan Keller – Violoncello

Markéta Janáčková – Klavier

 www.janacektrio.cz

 

Das JanáčekTrio widmet dieses Konzert den Opfern des terroristischen Angriffs in Paris am 13. November 2015.


Programm:

Pavel Haas                                       Suite für Piano, op. 13 / selection
(1899–1944)

Petr Eben                                         Suita balladica für Violoncello und Piano / selection
(1919–2007)

Erwin Schulhoff                              Sonate für Violine und Piano No.  2
(1894–1942)

Pause

Gideon Klein                                     Duo für Violine und Cello unvollendet
(1919–1945)

Dmitri Schostakovich                    Piano Trio No. 2 in E minor, op. 67
(1906–1975)

 

Eintritt: 15 €, zzgl. VVK-Gebühr

Karten ab 07.09.: Literaturhandlung im Jüdischen Museum, Telefon 089/23 23 07 60 (ohne Vorverkaufsgebühr) und alle Vorverkaufsstellen wie München Ticket, Telefon 089/54 81 81 81 oder www.muenchenticket.de

 

Veranstalter: Tschechisches Zentrum München, Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e.V.

In der Zusammenarbeit mit: Kulturreferat der Landeshauptstadt München

 

© Janáček Trio

Veranstaltungsort:

Gasteig, Kleiner Konzertsaal, Rosenheimerstr. 5, München

Datum:

19.11.2015 19:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.