Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

14.09.2017 19:00

Tilman Kasten: Historismuskritik versus Heilsgeschichte

Die Wallenstein-Romane von Alfred Döblin und Jaroslav Durych - Vortrag des ersten Preisträgers des neu eingerichteten Otokar-Fischer-Preises, der durch das Prager Institut für Literaturforschung vergeben wird. Einführung von Václav Petrbok.

Die beiden historischen Romane Wallenstein (1920) von Alfred Döblin und Bloudění (1929) von Jaroslav Durych wurden durch die zeitgenössische Literaturkritik kontrovers aufgenommen. Sie sind in ihrer Behandlung der Figur des böhmischen Adligen und Feldherrn Albrecht von Wallenstein nicht nur Ausdruck eines radikalen Bruchs mit den Konventionen des historischen Erzählens, beide Werke und ihre Übersetzungen sind zudem Teil des deutsch-tschechischen Literaturtransfers. Tilman Kasten geht den Analogien und Verflechtungen zwischen den Texten nach. Damit rekonstruiert er ein vielschichtiges Kapitel deutsch-tschechischer Literaturgeschichte und leistet einen Beitrag zur Erforschung moderner Geschichtskulturen.

Dr. Tilman Kasten hat Neuere deutsche Literaturgeschichte, Westslavische Philologie sowie Europäische Ethnologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg studiert. Von 2013 bis 2017 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa (IVDE) in Freiburg, Geschäftsführer der Kommission für deutsche und osteuropäische Volkskunde sowie Mitherausgeber des Jahrbuchs der Kommission. Seit April 2017 ist er wissenschaftlicher Koordinator des Sonderforschungsbereichs 1015 „Muße. Grenzen, Raumzeitlichkeit, Praktiken“ an der Universität Freiburg.

Der Otokar-Fischer-Preis, der nach dem bedeutenden Bohemisten, Germanisten und Förderer der sogenannten „Germanoslavica“ benannt ist, wurde erstmals 2017 durch das Institut für Literaturforschung vergeben. Das Ziel des Preises, der sich an Deutsch schreibende BohemistInnen richtet, ist es, die bedeutendsten deutschsprachigen und in Deutschland herausgegebenen Facharbeiten mit tschechischer Thematik wie Literatur, Sprache, Musik, Kultur etc. auszuzeichnen und sichtbar zu machen.

Veranstalter: Kulturreferent für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein, Tschechisches Zentrum

Mitveranstalter: Generalkonsulat der Tschechischen Republik in München

Veranstaltungsort:

Prinzregentenstr. 7
805 38 München
Deutschland

Datum:

14.09.2017 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.