Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

16.04.2015 18:00 - 30.04.2015

CZECH ARCHITECTURAL CUBISM – Ein Weltphänomen

Die kubistische Stilrichtung in der Architektur setzte sich v. a. in Prag durch. Im Zeitabschnitt zwischen 1911-14 entstanden verschiedene Bauwerke, aber auch Interieure oder Mobiliar. Die Ausstellung stellt Persönlichkeiten und Bauwerke des tschechischen Kubismus sowie neueste Forschungsergebnisse vor.

Die Fundamente des architektonischen Kubismus legte der Entwickler, Designer und Theoretiker Pavel Janák (1882-1956), der sich von Picassos Kubismus, Santinis Barockgotik sowie von der Architektur der späten Gotik inspirieren ließ. Er schuf eine irrationelle und expressive Architektur, die von Kristallformen ausging. Seinen Spuren folgten weitere Architekten, darunter Josef Gočár, Josef Chochol, Vlastislav Hofman, Emil Králíček oder Rudolf Stockar. In dem kurzen Zeitabschnitt von 1911–1914 entwarfen sie verschiedene kubistische Bauwerke (Kapelle, Krematorium, Bahnhof, Fabrik, Villen u. w.), Inneneinrichtungen, Möbel, aber auch Industriegeräte. Von den vorherrschenden Architekturströmungen der Zeit, dem Historismus, Jugendstil, Modernismus und Art Déco, blieb der Kubismus weitgehend unberührt.

Es gelang aber nicht, diesen Stil in den Böhmischen Ländern oder anderswo in Europa durchzusetzen, und somit verblieb er eine eigenartige Sackgasse der modernen Architektur. Nach vielen Jahrzehnten wurde er jedoch rehabilitiert, und heutzutage kommen Fachleute sowie Kunst- und Architekturliebhaber  aus der ganzen Welt nach Prag, um kubistische Bauwerke und kubistisches Design zu bewundern.

Die Ausstellung der Jaroslav Fragner Galerie Prag stellt die wichtigsten Vertreter und Bauwerke dieser Architekturrichtung vor und bettet sie in den Kontext der neuesten Forschung ein.

 Vernissage: Do 16.4. / 18.00 Uhr

– mit Einführungsvortrag des tschechischen Architekten und Architekturhistorikers Zdeněk Lukeš: Dozent an der New York University Prag und Mitarbeiter für Denkmalpflege auf der Prager Burg; Autor der Ausstellung 

 Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

 Ausstellungsdauer: 16.4. - 30.4.2015 

Weitere Termine im Rahmen der Ausstellung:

 Mit 22.4. / 18.00 Uhr: Praque, Capital of Cubism - Vojtěch Lahoda (Direktor des Instituts für Kunstgeschichte der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik; Professor an der Karls-Universität Prag)

Eintritt: frei

Den Flyer zur Veranstaltung können Sie hier herunterladen:


Veranstalter:

Tschechisches Zentrum München, OTH Regensburg

Eine Ausstellung der Jaroslav Fragner Galerie in Prag

© VitVit (Quelle: Wikimedia Commons)

Veranstaltungsort:
OTH Regensburg, Fakultät Architektur, Halle A, Prüfeninger Str. 58, Regensburg
Datum:

Von: 16.04.2015 18:00
Bis: 30.04.2015

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.