Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

31.05.2011 19:00

Universalität und Mehrsprachigkeit - Jože Plečnik in Wien, Prag und Ljubljana

31.5. / 19.00 Uhr: Tomáš Valena, Architekt und Stadtplaner, referiert über den Slowenen Jože Plečnik, ein Pionier der europäischen modernen Architektur, dessen Spuren in Wien, Prag und Ljubljana zu finden sind.

Jože Plečnik (geb. 1872 in Ljubljana, gest. 1957 in Trnovo, Slowenien) war das dritte Kind eines Tischlers. Er studierte Möbeldesign in Graz, später Architektur an der Kunstakademie in Wien. Nach seinem Studienabschluss 1898 unternahm er Reisen nach Italien und Frankreich. Zurückgekehrt nach Wien arbeitete er als ein selbständiger Architekt. 1911 kam er nach Prag und war bis 1921 Professor an der Kunst-gewerbeschule. Gleichzeitig unterrichtete er Architektur an der technischen Fakultät der Universität Ljubljana. Im Auftrag des tschechoslowakischen Präsidenten Tomáš G. Masaryk wurde er mit dem Umbau der Prager Burg Hradčany beauftragt.. Als Urbanist prägte Plečnik das architektonische Stadtbild von Wien, Prag und Ljubljana maßgeblich.

Ausgewählte Werke:
Wien – Langer-Haus, Zacherlhaus, Kirche Hl. Geist, Boromeus-Brunnen
Prag - Gärten, Innenhöfe, Übergänge, Innenausstattung der Prager Burg, Kirche Hl. Herz Jesus in Prag-Vinohrady
Ljubljana - Drei Brücken, National- und Universitätsbibliothek
 

Der Referent Prof. Dr. Ing. Tomaš Valena wurde 1950 in Prag geboren. Das Gymnasium besuchte er in Klagenfurt und München. Studium der Philosophie, Kunstgeschichte, Architektur und Urban Design in München und an der Cornell University in USA. Er führt ein Architekturbüro in München, realisierte zahlreiche Projekte in Bereich zwischen Architektur und Städtebau und unterrichtete in Ithaca, USA, München, Wien und Ljubljana. Zurzeit Professor für Entwerfen und Städtebau an der Hochschule München. Umfangreiche Forschungsaktivitäten (z.B. „Stadt und Topographie“); Autor und Architekt von Ausstellungen (z.B. „Josip Plečnik – Architektur für eine neue Demokratie“ auf der Prager Burg); Initiierung von Projekten ( z.B. „Europäisches Karstmuseum“); europaweite Vortrags- und publizistische Tätigkeit (z.B. „Beziehungen. Über den Ortsbezug in der Architektur“)

Veranstalter: Bayerisch-Slowenische Gesellschaft e.v., Tschechisches Zentrum München

Flyer:

 

Veranstaltungsort:

Prinzregentenstr. 7
805 38 München
Deutschland

Datum:

31.05.2011 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.