Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

21.01.2010 00:00 - 23.02.2010 00:00

Verblieben in der Heimat

Deutsche in Tschechien erzählen Geschichte. Ausstellung über 10 Schicksale Persönlichkeiten mit deutschen Wurzeln, die noch heute in Tschechien leben. Eröffnung durch den Generalkonsul der ČR Josef Hlobil.

 

Eröffnung: 21.1.2010, 19:00

 

Menschen mit deutschen Wurzeln, die nach dem Krieg weiter in der Tschechischen Republik lebten, geben subjektive Einblicke in ihre persönliche Lebensgeschichte. Sie stammen aus ganz verschiedenen Regionen der Republik – aus Böhmen, aus Mähren und aus Schlesien – und sind zwischen 19 und 84 Jahre alt. Sechzig Jahre deutsch-tschechische Geschichte werden somit aus der Perspektive dreier Generationen erzählt.

 

Ergänzt werden die Texte durch Fotografien des deutschen Fotografen Dirk Plamböck.

 

Anlässlich der Ausstellungseröffnung diskutieren Martin Dzingel (Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien) und Ondřej Matějka (Antikomplex) über die heutige Situation der Deutschen in Tschechien. Moderiert von Wolfgang Schwarz. 

 

In Zusammenarbeit mit dem Kulturreferent für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein  und der Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien.

Veranstaltungsort:

Prinzregentenstr. 7
805 38 München
Deutschland

Datum:

Von: 21.01.2010 00:00
Bis: 23.02.2010 00:00

Veranstalter:

České centrum Mnichov


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.