Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

30.09.2010 00:00 - 00:00

Vortrag von Petr Koura, Prag: Die Entwicklung des Bildes der Deutschen im tschechoslowakischen Film nach 1945

Ein Vortrag im Rahmen der Filmreihe „Anziehungs und Distanz – Bild des Deutschen im tschechischen Film“.

 

Der Zweite Weltkrieg ist eines der Hauptthemen der tschechoslowakischen Kinematografie nach 1945. über diese Zeit wurden über hundert abendfüllende Filme gedreht. In fast jedem dieser Filme begegnet man der Figur des Deutschen – vom verbissenen, fanatischen Nazi über den glatten Gestapo-Mann bis hin zum duckmäuserischen Deserteur oder inhaftierten Antifaschisten. Die Darstellung der Deutschen aus Böhmen und Mähren war nahezu tabuisiert, eine Ausnahme bildete der Film "Adelheid" (1969). Nach 1989 wurde der durch die Geschichtsschreibung des Kalten Kriegs geprägte Blick durch eine Betrachtung, die neben der nationalen auch die menschliche Komponente einbezog, abgelöst.

Der Historiker Petr Koura beschäftigt sich in seiner wissenschaftlichen Arbeit mit der tschechischen modernen Geschichte, vor allem mit dem einheimischen antinazistischen Widerstand während des Zweiten Weltkriegs und der Geschichte des Protektorats Böhmen und Mähren. Dabei widmet er sich u.a. der Darstellung historischer Ereignisse in Spielfilmen.Die Ergebnisse seiner Forschung veröffentlicht er sowohl in der Fachpresse als auch in der Tagespresse. Er ist Autor eine Reihe von populärwissenschaftlichen und Fachtexten und arbeitet mit dem tschechischen Fernsehen und Rundfunk zusammen. Als Historiker war er für das Institut für Zeitgeschichte der Tschechischen Republik und für das Institut für die Erforschung totaliärer Regime tätig. 

Eintritt frei. 

 

Veranstaltungsort:

Prinzregentenstr. 7
805 38 München
Deutschland

Datum:

30.09.2010 00:00 - 00:00

Veranstalter:

České centrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.