Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

27.09.2019 19:00 - 01.03.2020

Währenddessen an einem anderen Ort: Ein Jahrhundert des tschechischen Comics

Die Ausstellung im Erika-Fuchs-Haus präsentiert einen Querschnitt der tschechischen Comicgeschichte und ihrer Autoren – vom Comic im Dritten Reich über die Zeit des Kommunismus bis hin zu aktuellen Comics wie der Graphic Novel Alois Nebel.

Vernissage: 27. September | 19:00 in Anwesenheit des Kurators Pavel Kořínek

Die Comic-Ausstellung „Währenddessen an einem anderen Ort“ stellt die tschechische Comic-Kunst in der Vielfalt ihrer Formen und im historischen Zusammenhang vor. Durch das Prisma des Comic gibt sie Einblick in die Geschichte einer Republik, die seit ihrer Gründung stürmische Zeiten erlebte. Statt einer chronologischen Präsentation zeigt sie, wie stark Themen wie die Besetzung der Tschechoslowakei, die kommunistische Machtübernahme, der Prager Frühling, die Zeit der Normalisierung, die Revolution und schließlich die Digitalisierung das künstlerische Schaffen zwischen Freiheit und strikter Zensur prägten. Momente der kollektiven Hoffnung und der Umgang mit Bedrohung sind Motive, die stets Eingang in den gegenwärtigen tschechischen Comic finden.

Öffnungszeiten: Di – So 10 – 18 Uhr

Veranstalter: Erika-Fuchs-Haus Museum für Comic und Sprachkunst, Tschechisches Zentrum München

Partner: Institute of Czech Literature of the CAS, Philosophische Fakultät der Palacký-Universität Olomouc

 

Bildnachweis: Blanka Svačinová, René Klapač: Puňta má zas práci novou, zvolil dráhu cirkusovou / 1940

Veranstaltungsort:
Erika-Fuchs-Haus, Bahnhofstraße 12, 95126 Schwarzenbach a. d. Saale
Datum:

Von: 27.09.2019 19:00
Bis: 01.03.2020

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung

Tage vorher