Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

24.11.2012 18:30

Die Wohnung

18.30 Uhr - Der bedauernswerte Josef M. betritt in "DIE WOHNUNG" sein endgültiges Gefängnis wie jemand, den man mit roher Gewalt von einem Raum in den anderen verfrachtet. Er überschlägt sich mehrere Male in einem kargen Zimmer und rappelt sich verwirrt hoch, um in der Folge von der fantastischbeklemmenden Mutation aller ihn umgebenden Objekte zerrüttet zu werden.

Im Rahmen der Retrospektive „Prager Frühling. Tschechoslowakische Neue Welle der 60er Jahre“

Sein durchlöcherter Löffel, der wie eine Kreation von Marcel Duchamp oder Meret Oppenheim aussieht, verweigert ihm die Suppe, das Bett boykottiert seinen Schlaf, indem es sich in kürzester Zeit zu feinsten Sägespänen dekonstruiert, und einen gespenstischen Moment später wird der Mann bei jeder zufälligen Berührung von unsichtbarer Hand an Wände, Kästen oder Tischplatten genagelt. Dass eine gewaltvolle Gegenwelt wie diese auch und gerade ästhetisch nutzbar und in manchen Phasen nicht mehr als einfach nur pervers schön sein will, verschweigt Švankmajer nicht.

"In diesem bedeutungsträchtigen, glänzend angelegten Werk verschworen scih die Objekte - die Welt des unglücklichen Wohnungsinhabers." (Amos Vogel)

CSSR – 1968 – R: Jan Švankmajer, M: Zdeněk Liška – D: Ivan Kraus, Juraj Herz - 13 Min, ohne Dialog

Veranstalter:
Tschechisches Zentrum München, Filmmuseum München
in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Filmarchiv Prag

Ausschnitt des Films:

Veranstaltungsort:

Filmmuseum München, St.-Jakobs-Platz 1, München

Datum:

24.11.2012 18:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.