Mit Švejk durch den Winter: Woche 2

  • 11. 01. 2021
  • Beitrag
  • 1 Lesedauer in Minuten

Die Weltgeschichte schreitet voran, aber unser Held befindet sich noch in Prag. Kaum ist Švejk wieder nach Hause gekommen und schon wird er einberufen. Von seinem Rheumatismus lässt er sich nicht aufhalten, sondern rückt einfach im Rollstuhl ein. Mit bemerkenswerter Gelassenheit duldet er alle Quälereien des Oberarztes Dr. Grünstein, doch es reicht nicht aus: Er wird als Simulant abgestempelt, und landet im Gefängnis der Garnison.

Die Abenteuer des guten Soldaten Švejk im Weltkrieg
Teil I, Kapitel 6 – 9

(Reclam 2014, übers. von Antonín Brousek)

Fragen zur Lektüre

  • Wie würden Sie den Zivilpolizisten Brettschneider charakterisieren? Wie verstehen Sie sein Schicksal?
  • Welche Form(en) der Autorität lassen sich in diesem Abschnitt erkennen?
  • In diesen Kapiteln gibt es nicht nur Prosa und Dialog, sondern auch andere Textformen (Lieder, Zeitungsartikel, Listen). Was bewirken diese Inhalte?
  • Woher kommt der Humor in diesem Abschnitt?
  • Das Buch wird oft als ein „Anti-Kriegsroman“ bezeichnet. Was spricht in diesen Kapiteln für eine solche Interpretation?
  • Am Anfang des 9. Kapitels wechselt der Erzähler kurz die Erzählperspektive und spricht in der 1. Person. Warum denken Sie, dass es ausgerechnet hier passiert und welchen Eindruck hinterlässt die Passage?

Mehr zum Projekt

Mit Švejk durch den Winter

04. 01. 2021 04. 04. 2021
  • Literatur

Auch interessant

8. 3. Beitrag
Mit Švejk durch den Winter: Woche 10

Mit Švejk durch den Winter: Woche 10

Nur langsam kommt der Transportzug durch Ungarn voran, aber die Spuren des Krieges werden immer deutlicher. Der neue ...

2. 3. Beitrag
Sammelkurs Tschechisch für Münchner Gymnasiast*innen

Sammelkurs Tschechisch für Münchner Gymnasiast*innen

Noch bis zum 26.03.2021 können sich interessierte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten der 10. Jahrgangsstufe im S-Bahnbe...

1. 3. Beitrag
Mit Švejk durch den Winter: Woche 9

Mit Švejk durch den Winter: Woche 9

Švejks Transportzug steckt in Budapest fest. Zwar gibt es keine Möglichkeit, die ungarische Hauptstadt näher zu erkun...