Böhmische Spuren: Daňa Horáková

Mi 24. 03. 2021 19:00 Sudetendeutsches Haus

Lesung und Gespräch mit der Journalistin, Autorin, Hamburger Kultursenatorin a. D. und Unterzeichnerin der Charta 77 Daňa Horáková.

Daňa Horáková kam im Jahr 1979 mit ihrem Mann Pavel Juráček nach München. Er als einer der gefeierten Regisseure und Drehbuchautoren der Neuen Welle des tschechischen Films, sie trotz ihrer Zusammenarbeit mit Václav Havel vorerst unbekannt.

In ihrem in Tschechien gefeierten Buch Kniha o Pavlovi (dt. „Das Buch von Pavel“, 2020) schildert sie nicht nur ihr Zusammenleben mit ihm und das Scheitern der Beziehung, sondern auch das München der 1980er Jahre und ihren Erfolg in Deutschland.

  • Moderation: Zuzana Jürgens
  • Eintritt frei
  • Die Veranstaltung wird auch als Livestream auf dem YouTube-Kanal des Adalbert Stifter Vereins angeboten; im Falle weiterer Beschränkungen findet sie nur online statt
  • Anmeldung und aktuelle Informationen unter www.stifterverein.de
  • In Kooperation mit dem Tschechischen Zentrum München
Ort

Veranstaltungsinformationen

  • Titel: Böhmische Spuren: Daňa Horáková
  • Datum: Mi 24. 03. 2021
  • Uhrzeit: 19:00
  • Ort: Sudetendeutsches Haus
  • Adresse: Hochstraße 8, 81669 München, Deutschland
  • Veranstalter: Adalbert Stifter Verein

Ähnliche Veranstaltungen